Finnisches Schulsystem

Seit PISA blickt alles nach Finnland. Hat das Land ausser guten Schülern, Handys und Nokia sonst noch etwas zu bieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von Naali » 6. Okt 2005 19:07

Ja, natürlich :) eine mindestens 9-jährige (allgemeine) Schulausbildung plus eine mind. 3-jährige staatlich anerkannte Berufsausbildung (egal ob rein schulisch oder im dualen System) oder eben Abitur.
BildBild

Benutzeravatar
Hans
Salmiakki Resistenter
Beiträge: 4814
Registriert: 28. Mär 2005 19:43
Wohnort: Nord-Holland-Nord / Niederlande

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von Hans » 6. Okt 2005 19:50

Und, gibts da schon persönliche Erfahrungen zu, Problemberichte o.ä., oder wurd da bisher alles - Zeugnisse etc., sofern übersetzt - problemlos anerkannt ?! Und gilt das eigentlich nur für Politechnichs oder auch für die Universitys (ich hab die genauen finnischen Bezeichnungen gerad nicht da :) )
Terugkomen is niet hetzelfde als blijven (Unbekannt)

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von Naali » 7. Okt 2005 04:57

Ammattikorkeakoulu-Fachhochschule
Yliopisto-Universität

Bis jetzt habe ich noch von keinen Problemen gehört, eine Übersetzung hat immer gereicht. Falls man aber unsicher ist, sollte man zur Sichereit aber vorher noch mit der Schule sprechen.
BildBild

Kaisa
Senatsplatzknipser
Beiträge: 58
Registriert: 10. Apr 2005 14:50
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von Kaisa » 8. Okt 2005 16:12

Irgendwo am Anfang dieses Themas steht, dass die Schüler erst 6 Jahre von dem Klassenlehrer unterrichtet werden(kann der dann alle Fächer unterrichten, oder wie?) und danach dann von Fachlehrern. Ist jetzt das, was man als "Grundschule" bezeichnen kann, und die Mittelstufe trotzdem im Prinzip "eine Schule", oder gibt es dann für die 7.-9- Klasse noch eine Extra-Schule(Gebäude)?
[VERBORGEN]

Naali
Kela Überlebender
Beiträge: 3535
Registriert: 21. Mär 2005 15:20
Wohnort: CH-Schwändi/GL

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von Naali » 8. Okt 2005 18:23

Peruskoulu ist alles zwischen dem 1. und 9. Schuljahr. Manchmal ist die Klasse 7-9 in einem anderen Gebäude der Schule, manchmal aber auch nicht. Gehört ja alles zur gleichen Schule.
Bis auf einige Ausnahmen unterrichtet in den ersten 6 Jahren der Klassenlehrer.
Zuletzt geändert von Naali am 9. Okt 2005 08:44, insgesamt 1-mal geändert.
BildBild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 13. Sep 2006 22:19

OECD praises Finnish education again
Report finds that Finnish pupils are rarely made to repeat a grade

A report published by the OECD on Tuesday finds that Finnish schools achieve good results, even though pupils are made to repeat a grade less frequently than in many other countries.
The comparative study found that in 2003 reading skills among Finnish 15-year-olds were better than among their contemporaries in other countries. The results of the most recent Programme for International Student Assessment (PISA) study will be released next year.
According to the report, fewer than seven percent of Finnish pupils have to repeat a grade.
For instance, in Switzerland, The Netherlands, Belgium, Luxembourg, Spain, Portugal, Germany, France, Turkey, and Mexico, more than 15 percent of primary school pupils are kept behind a year.
The OECD finds that the Finnish education system is efficient in other ways as well: costs and use of time are about average.
For instance, in 2003 6.1 percent of Finnish GDP was spent on education, while the OECD average is 6.3 percent, even though Finnish participation in education is more common than average.

One of the challenges for the future involves the shrinking size of the age groups.
Only in seven OECD countries is the 5-14 year age bracket growing by 2015, and in Finland it will shrink more than the OECD average. However, the situation is even worse in Germany, Austria, and South Korea.
http://www.hs.fi/english/article/OECD+p ... 5221609627
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 9. Mär 2007 10:26

Studien- und Schulabbrüche sind steigend. Besonders an den Universitäten, AMKs (~FH) und Gymnasien. Knapp 6% ist der Durchschnitt.
Keskeyttäminen lisääntyi yliopisto-, ammattikorkeakoulu- ja lukiokoulutuksessa
Julkaistu: 9:55

Opintojen keskeyttäminen lisääntyi yliopisto-, ammattikorkeakoulu- ja lukiokoulutuksessa, mutta väheni ammatillisessa koulutuksessa. Tutkintoon johtavan koulutuksen opiskelijoista vajaat kuusi prosenttia keskeytti opinnot eikä jatkanut missään tutkintoon johtavassa koulutuksessa lukuvuoden 2004-2005 aikana.


Eniten keskeyttäneitä oli nuorille suunnatussa ammatillisessa koulutuksessa ja vähiten lukiokoulutuksessa, ilmenee Tilastokeskuksen tiedoista.
http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Kesk ... 5225693010

Das hab ich in Praxis auch erfahren. Ist leider so :(
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 19. Apr 2007 19:04

Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 17. Aug 2007 06:50

Zwei Neuigkeiten:

Die erste finnische Schule wurde in Spanien eröffnet, in Fuengirola.

In Dubai wurde ein E-Learning Programm für dort ansässige finnische Schulkinder gestartet. Im multikulturellen Dubai haben viele Nationen ihre eigenen Kurse in der Muttersprache, jedoch sind es bisher nur die Finnen, für die die virtuellen Medien eingesetzt werden. Kostenmässig bedeutete es eine Vedopplung der Schulgebühr, jedoch ohne eine Veränderung des Bildungsbudgets. Die Eltern zahlen 126 Euro/jährlich aus eigener Tasche für die Schulbildung.

http://www.hs.fi/english/article/Finnis ... 5229499425
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Hatti
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1518
Registriert: 5. Apr 2005 19:58
Wohnort: Österreich

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von Hatti » 5. Dez 2007 18:15

<span style="color:crimson;">Der Sieger: Finnland[/color]
80 Millionen für Förderung

Die Ergebnisse der neuen Pisa-Studie weisen Finnland wieder mit hervorragenden Resultaten als Sieger aus. Besonders die Tatsache, auch im Vergleich mit anderen skandinavischen Ländern einen Punktevorsprung zu haben, war ein erwähnenswerter Grund zur allgemeinen Freude. Zur gleichen Zeit aber ist man in Finnland sichtlich auf der Hut, sich doch nicht zu sehr zu freuen. In Blogs und Kolumnen wird davor gewarnt, über die positiven Neuigkeiten notwendige Erneuerungsmaßnahmen nicht zu vergessen. Bei einer Schuleröffnung in Kuopio sagte Unterrichtsministerin Sari Sarkomaa, dass die Neuigkeit zwar erfreulich ist und der Dank vor allem den Lehrern gehöre, doch man sollte die Ergebnisse nicht als selbstverständlich hinnehmen.

Dieses vorsichtige Genießen von Erfolg ist Teil des finnischen Gemüts, doch auch das Amoklaufdrama in der Schule in Südfinnland, in Tuusula, das sich vor fast einem Monat ereignet hat, ist noch spürbar in den Gedanken der Einwohner des Landes.

Man will in Zukunft den Unterricht und psychosoziale Projekte an den Schulen stärker unterstützen. Speziell die Klassengrößen sollen wieder verkleinert werden. Die jetzige Regierung hat beschlossen, 80 Millionen Euro in die Fördermaßnahmen fließen zu lassen. Ministerin Sarkomaa selbst hat in ihrer Rede besonders Maßnahmen zur Integrierung psychisch gefährdeter Schüler angesprochen.

Das System der Gesamtschule wird in Finnland allgemein für sehr gut empfunden, doch eine neue Studie zeigt, dass das Wohlbefinden der Schüler an den Gesamtschulen trotz guter Lernergebnisse nachgelassen hat. Die Resultate der Lehrerbefragung aus 539 Schulen zeigen in eine ähnliche Richtung. Demnach hat mehr als die Hälfte über einen Berufswechsel nachgedacht. (Carla Schubert aus Helsinki/DER STANDARD Printausgabe, 6. Dezember 2007)
"Und ein Mädchen, das einen Wolf nicht von seiner Großmutter unterscheiden kann, muss entweder total dumm sein oder aus einer extrem hässlichen Familie stammen."

Aus: Kleine freie Männer

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 14. Aug 2008 07:20

10 Millionen Euro sollen darin investiert werden, entsprechende Resourcen zur Verfügung zu stellen, bzw. Lehrern in multikulturellen Aspekten entsprechende Kompetenz zu vermitteln. In den letzten zehn Jahren hat sich die Anzahl von Ausländern verdoppelt. (aus den Radionachrichten)
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 4. Okt 2008 07:01

Also jetzt weiss ich nicht, wieso die Ausstattung der Schulen zum Himmel hoch gelobt werden in deutschen Käseblättern. Ich war in einer Grundschule (dort wurde ein Seminar veranstaltet) im guten Wohnviertel/schwedischsprachige Schule und es war die reinste Reise zurück in die 70er :roll: . Sehr ungemütlich, sehr unordentlich und Kinder hockten da noch um 19 Uhr am Abend. Wie kommt das denn? Interessenkreise oder Aufbewahrungstätte? Merkwürdig.

Hochschulen sind in der Tat moderner, zumindest manche. Aber ich weiss nicht, wie sie jetzt in D sind.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 25. Nov 2010 20:49

Heute wurde in der Presse eine grossangelegter Umbau des gymnasialen Systems angesagt. Von Pflichtfächern soll man zu einer individuellen Zusammenstellung der Fächer übergehen und einige Fächer abwählen können.

Ist das nicht der deutsche Leistungskurssystem oder reformierte Oberstufe? :? Schau schau.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von Kathi » 28. Nov 2010 09:46

Das WAR vielleicht mal das deutsche LK-System. Inzwischen gibt es (grade mit G8 und Zentralabi) auch sehr viele Pflichtfächer und kaum noch wirklich freie Wahl. Das finnische System ist (zumindest wie ich es von Freunden aus Finnland gehört habe) schon lange flexibler gewesen (vor allen die Frage, wann macht man was und so).
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Finnisches Schulsystem

Beitrag von sunny1011 » 28. Nov 2010 10:43

Kathi hat geschrieben:Das finnische System ist (zumindest wie ich es von Freunden aus Finnland gehört habe) schon lange flexibler gewesen (vor allen die Frage, wann macht man was und so).
Das stimmt und ist sicher gut, wenn der Lehrkörper auch gut planen kann, nicht überlastet und von Schulschliessungen bedroht ist. Allerdings ist das nicht genau der Vorwurf in D, dass Abiturnoten aus verschiedenen Bundesländern verschiedenen Wert haben, von Niveau her?
Kathi hat geschrieben:Das WAR vielleicht mal das deutsche LK-System. Inzwischen gibt es (grade mit G8 und Zentralabi) auch sehr viele Pflichtfächer und kaum noch wirklich freie Wahl. ).
Ehrlich gesagt, ich bin in einem absolut vorgeschriebenen System gross geworden und "Abwahl" gab es erst bei der Vorbereitung, einige Monate vor dem Abi, wo man die"Muttersprache" eine der zwei Fremdsprachen, Mathe und ein Wahlfach (idR Bio, Chemie, Physik, Geo) schiftlich und mündlich gemacht hat. Beim Studienanfang in Deutschland ist mir aufgefallen, dass die Allgemeinbildung dadurch viel schwächer bei den Westdeutschen war (merklich anders bei Ostdeutschen). Ist es so vorteilhaft, wenn man bestimmtes schon mal "abgewählt" hat? Nichts desto trotz ist wieder eine Idee nachträglich von Finnland adaptiert worden (in 1972 in D eingeführt), diesmal allerdings nicht aus dem Osten :wink:

In Bayern scheit es doch aktuell zu sein, oder? http://de.wikipedia.org/wiki/Reformierte_Oberstufe

Ist das die aktuelle Beschreibung? Dort ist G8 als eine Form der Ausbildung beschrieben. http://de.wikipedia.org/wiki/Gymnasiale_Oberstufe
Die ist als kostenspielig beschrieben, daran sollte es in Finnland nicht scheitern, da hat man genug Finanzen von hier und da.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Bildung und Forschung“