Studieren in Finnland?

Seit PISA blickt alles nach Finnland. Hat das Land ausser guten Schülern, Handys und Nokia sonst noch etwas zu bieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Studieren in Finnland?

Beitrag von sunny1011 » 29. Nov 2010 10:25

Die kleine Austauschstudentenrate wird noch kleiner.

Drei Programe fangen an Studiengebühren von Studenten ausserhalb der EU/ETA zu erheben. Aalto University, Lappeenranta, Jyväskylä. Die Semestergebühr wird etwa 8.000 Euro betragen. 9 weitere Unis und 10 AMKs haben ähnliche Pläne.

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Etel ... 5261978208
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2172
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Studieren in Finnland?

Beitrag von Tenhola » 29. Nov 2010 14:39

Scheint auch verständlich. Wieso soll das finnische Volk Leuten aus dem Ausland das Studium finanzieren? Wenn man momentan zB. nach England schaut, wollen die ja ihre Gebuehren auf 10'000 erhöhen.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Studieren in Finnland?

Beitrag von sunny1011 » 29. Nov 2010 15:18

Na dann muss ja auch noch der Inhalt die 8.000 Euro wert sein und alles ist in Butter. :elch:

Edit: bei Aalto kann ich dem zustimmen, bei Universitäten möglicherweise auch, aber nicht bei AMKs, da ist lediglich Cambridge und Yale kaum doppelt so teuer :shock: . Und gerade auf (schlechteren) AMKs gibt's das angesprochene "Problem". Einige Free-riders. Dennoch auch höchst talentierte Leute. Die fleissigsten sind bei uns gerade von den "exotischen Ländern", ganz vorn Inder! Lehrkräfte leihweise von der namhaften TAIK/Aalto - Ph.Ds - höchst professionell, z.B. aus Lateinamerika.

Ob sich Finnland mit dem kurzsichtigem Denken einen Gefallen tut? Fakt war, dass die ausgebildeten nicht im Land bleiben (wollen/können/erwünscht sind) und tragen das Wissen wieder weg.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Kirja
Landkartengucker
Beiträge: 1
Registriert: 12. Mai 2011 20:08

Re: Studieren in Finnland?

Beitrag von Kirja » 12. Mai 2011 20:35

Hallo!
Ich würde gern Tourismusmanagement studieren und überlege zur Zeit, ob ich das in Finnland machen könnte. Es gäbe z.B. passende Studiengänge an Hochschulen in Helsinki, Tampere, Kajaani und Lappeenranta.
Jetzt habe ich nur folgende Fragen:
Kann man die Bachelorstudiengänge in Finnland mit denen in Deutschland vergleichen? (von der Qualität her, sind sie besser oder schlechter?)
Wahrscheinlich hängt es auch wieder von der Uni ab. Könnt ihr mir da eine empfehlen, die vllt nen besonders guten Ruf hat?
Denkt ihr, dass es Nachteile für mich hat wenn ich in Finnland studiere und danach in Deutschland arbeiten will?
Stimmt es, dass ich in Finnland einen Bachelor machen kann und danach evtl. in Deutschland noch einen Master? Also das Studium wird ja durch den Bologna-Prozess hier auch anerkannt, oder?

Ich hoffe ihr könnt mir dazu ein bisschen weiterhelfen... viele Grüße :D

Benutzeravatar
Hölökyn Kölökyn
Senatsplatzknipser
Beiträge: 54
Registriert: 21. Mär 2007 00:18
Wohnort: Mauern
Kontaktdaten:

Re: Studieren in Finnland?

Beitrag von Hölökyn Kölökyn » 10. Nov 2011 17:41

Servus,

folgender Link führt zu einem Artikel der Süddeutschen über Studium in Finnland.

http://www.sueddeutsche.de/karriere/stu ... -1.1185827

Josias95c
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 22. Aug 2012 03:07
Kontaktdaten:

Re: Studieren in Finnland?

Beitrag von Josias95c » 22. Aug 2012 03:20

Ich interessieren mich auch für ein Studium in Finnland. Ich habe über meine Firma (Duales Studium bei Continental) eventuell die Möglichkeit, an einem ausländischen Standort weltweit zu studieren. Ich möchte gerne nach Finnland! Mal gucken, ob daraus etwas wird :)

finland_here_i_come
Landkartengucker
Beiträge: 6
Registriert: 5. Nov 2012 18:39

Re: Studieren in Finnland?

Beitrag von finland_here_i_come » 5. Nov 2012 19:07

Hallo alle zusammen :elch:

ich habe da mal ne dringende Frage an euch alle die sich in Finnland auskennen :ok:

Vom 7 January – 12 February 2013 kann man sich Online an verschiedene Hochschulen in Finnland bewerben. Es ist mein Ziel dort angenommen zu werden und dort nächstes Jahr studieren zu können.

**** Kann ich in Finnland, ein Studium mit meinem absolvierten "Schulischen Teil der Fachhochschulreife (fachabi)" dort studieren?
Oder müsste ich, wie hier in Deutschland, ein 1-jähriges Praktikum erst absolvieren? :trost: *****

Ich würde mich über eine schnelle Atntwort tierisch freuen :dance:

Bis bald....

Ps: Habt ihr auch ne Ahnung wo man sich dann gut auf dem "entrance examination" vorbereiten kann? :nixkapier:

Antworten

Zurück zu „Bildung und Forschung“