Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Seit PISA blickt alles nach Finnland. Hat das Land ausser guten Schülern, Handys und Nokia sonst noch etwas zu bieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
berliner
Landkartengucker
Beiträge: 38
Registriert: 17. Sep 2009 16:49

Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von berliner » 11. Apr 2010 17:17

Erst dachte ich, das ist ein Scherz, als eine Freundin von Milchsäureprodukten aus Turku berichtete.

Dann machte sie mich auf diesen Link http://www.gesundheit.de/familie/schwan ... ebakterien aufmerksam.

Scheint was dran zu sein, dachte ich und suchte weiter und immer mehr Verweise, so bspw. hier http://www.natursteiger.de/wohlbefinden/index.html.

Zu guter letzt fragte ich in meiner Apotheke nach und siehe da, es gibt in Turku die Firma http://biolatte.ee, die ihre Produkte in Deutschland über Apotheken anbietet.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von sunny1011 » 11. Apr 2010 19:08

Also estnische Produkte?
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

berliner
Landkartengucker
Beiträge: 38
Registriert: 17. Sep 2009 16:49

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von berliner » 13. Apr 2010 11:39

Wenn ich das richtig verstanden habe, sitzt die Firma in Turku und hat wohl über einen Freund die Domäne in Estland laufen. In Finnland sollen die ganz bekannt sein.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von sunny1011 » 13. Apr 2010 14:08

Ach stimmt, auf der com Domain kann man die Geschichte nachlesen. Dort steht auch, wieso das Logo eine Zecke darstellt - ist an sich die älteste Spinne der Welt. Der Vertrieb ist nur auf Finnland und Estland eingeschränkt (lt. Seite) mit noch einer Vertriebsstelle in Potsdam und in Riga, wieso eigentlich vermarktet man nicht besser?

Den Namen hab ich hier nie gesehen, die Produkte auch nicht, aber die Technologie (Verwendung von Lactobacillus acidophilus) ist doch ziemlich weit verbreitet, gibt es doch nicht ziemlich viele Joghurts und "Gesundheitstrunks" wie Actimel damit angereichert? LC1 Joghurt war wohl einer der ersten. Soll auch im Sauerkraut vorhanden sein. Und im Darm 8) .
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von sunny1011 » 13. Apr 2010 19:54

Vielleicht ist hier jemand kundig (Kathi, Finnrotti kennt ihr euch vielleicht aus?) um uns den Unterschied zu erklären, dass Actimel den Goldnen Windbeutel von www.abgespeist.de für die Werbelüge (und Zuckerbombe) erhält und was anderes soll eine neue wissenschaftliche Erkenntnis darstellen.

Die schlimmsten Magenkrämpfe meines Lebens hatte ich nach dem schwedischen http://www.skane-finland.com/proviva.php Proviva Getränk :shock: 50 Mio im Glas war wohl zuviel.

Ärzte empfehlen in Finnland den A+ Joghurt von Valio zu essen, wenn man Antibiotika einnimmt (ohne auf die Wechselwirkung Milchprodukt-Antibiotika zu achten, aber das weiss man ja, oder zumindest wir). Der soll gut bei der Beanspruchung sein.

http://www.valio.fi/portal/page/portal/ ... tuory=3436 .

Neulich wurde ein der Valioprodukte vom Patent/Aufnahme auf die Liste der wirksamen Gesundheitsmittel der EU-Kommission abgewiesen, da die Wirkung nicht wirklich nachgewiesen wurde. Das ist sehr undurchsichtig, was es wirklich auf sich hat. Dr. Shirotos Yakult ist hier noch nicht angekommen :D

Vielleicht einfach mal Joghurt essen, hat bisher auch ganz gut funktioniert, besonders wenn's schmeckt. :razz:
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Kathi
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1764
Registriert: 21. Mär 2005 16:55
Wohnort: Oulu

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von Kathi » 13. Apr 2010 20:14

Hallo Sunny,
ich halte von probiotischen Lebensmittel nicht besonders viel. Wie du schon sagst, ein einfacher Joghurt tut's auch. Vielfach enthält das Zeug (wie z.B. Actimel) viel zu viel Zucker.
Schon mal hier, da ist das ganze ganz gut zusammengefasst:
http://de.wikipedia.org/wiki/Probiotikum
Nur ein Genie beherrscht das Chaos!
Bild

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von sunny1011 » 13. Apr 2010 20:34

Eben, als Zuckerbomben wurde besonders Activia in D enttarnt (von dem merkwürdigen Geschmack und komischen Struktur ganz zu schweigen). Ich hab einen MTV3 Artikel gelesen, der gar nicht alt ist, wo die Bakterien immer noch als "nachgewiesen" gelten und die finnischen Produkte, die wirksam sein sollten in einem Atemzug mit den Umstrittenen genannt werden, worauf dann aber sofort eine Negativschlagzeile folgt, dass man vorsichtig sein muss, weil die nicht finnischen süss und fett (also 1,5%) sind. Jedenfalls beweist das Bild auf den Strassen, dass 0,1% nicht wirksamer ist (in der Hinsicht "fett und süss"), wird aber als solches den Leuten angedreht, dass dem Joghurt alles entzogen werden muss.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

berliner
Landkartengucker
Beiträge: 38
Registriert: 17. Sep 2009 16:49

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von berliner » 18. Apr 2010 17:24

Das Problem scheint der Zuckergehalt zu sein. Dazu hab ich hier noch was gefunden:

http://aroq.eu/Produkte-probiotisch-im-Vergleich.htm und hier http://aroq.eu/dr-yves-delatte-therapie.htm.

Wen ich das richtig sehe, dann muss wohl auch wichtig sein, dass keine laktose oder gluten drin ist.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von sunny1011 » 18. Apr 2010 19:05

Klar, und dass sich Finnen gern vieles in Pillenform reinpfeifen statt auf frische Produkte zuzugreifen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

berliner
Landkartengucker
Beiträge: 38
Registriert: 17. Sep 2009 16:49

Re: Milchsäure basierte Probiotika aus Turku

Beitrag von berliner » 20. Apr 2010 16:17

Mag schon sein, dass viele das Thema skeptisch sehen, aber den Laden gibt es wohl schon ein paar Jährchen. Von irgendwas muss der ja leben, wenn er jetzt gar in Genf auf der Messe ausstellt. Allein die Fahrt nach Genf inkl. Übernachtung kostet ne menge kohle, die bezahlt ihm bestimmt nicht das finnische Sozialamt :mrgreen:

Antworten

Zurück zu „Bildung und Forschung“