Schüleraustausch

Seit PISA blickt alles nach Finnland. Hat das Land ausser guten Schülern, Handys und Nokia sonst noch etwas zu bieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
helene-ich
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 13. Jun 2012 14:23

Re: Schüleraustausch

Beitrag von helene-ich » 27. Jun 2012 10:52

Hey,
also an zukünftige Austauschschüler, die noch überlegen...
also YFU kann ich nur empfehlen. :ok:
Kompetente Betreuung und tolle Vorbereitung (was ich bis jetzt zumindest sagen kann).
Ich selbst flieg jetzt dann am 1.8 mit YFU nach Finnland und werde dort 11 Monate in meiner tollen Gastfamilie verbringen. Ich fühle mich von YFU bestens vorbereitet, und die zig Fragen, die ich schon hatte, wurden freundlich beantwortet (so lächerlich die Fragen - jetzt im nachhinein- auch waren :toktok: ).
Auch scheint sich YFU Finnland gut um seine Schützlinge zu kümmern.
Falls noch jemand Fragen zu einem Austauschjahr in Finnland mit YFU hat - gerne her damit :)

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1440
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: Schüleraustausch

Beitrag von Peter » 3. Okt 2016 13:59

Moin!

Und wie auch im vergangenen Jahr habe ich eine Nachricht vom Youth For Understanding (YFU) erhalten und bin um Weiterleitung der im Anhang befindlichen Mitteilung gebeten worden. Die YFU ist übrigens ein Netzwerk von über fünfzig gemeinnützige Organisationen, die in vielen Ländern der Welt Austauschprogramme für Jugendliche vermittelt und dies bereits seit über 50 Jahre.
Hier der Wortlaut der Mail:

Sehr geehrte Damen und Herren,
Schülerinnen und Schüler, die sich für Finnland interessieren, haben jetzt die Möglichkeit, sich für ein Austauschjahr 2017/18 in Finnland zu bewerben. Dort leben sie ein Schuljahr lang in einer Gastfamilie, besuchen die Schule vor Ort und lernen so den finnischen Alltag kennen. Bei der Abreise im Sommer 2017 müssen die Jugendlichen zwischen 15 und 18 Jahre alt sein.

Organisiert wird das Austauschprogramm von der gemeinnützigen Organisation Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU), die sich für interkulturelle Bildung und Toleranz einsetzt und mit den Programmen keinerlei finanziellen Gewinn erzielt. Vor, während und nach dem Austausch nehmen die Jugendlichen an ausführlichen Seminaren teil. In Finnland steht ihnen ein persönlicher Betreuer bei allen Fragen zur Seite. Damit die Teilnahme nicht von der finanziellen Situation der Familie abhängt, vergibt YFU jedes Jahr rund 300 einkommensabhängige Teilstipendien. Weitere Informationen zum Finnland-Austausch finden Sie auch online unter http://www.yfu.de/finnland.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Informationen an Ihr Netzwerk weitergeben, zum Beispiel als Aushang am Schwarzen Brett oder per E-Mail. Gern schicken wir Ihnen bei Interesse zusätzlich Infomaterial per Post zu, zum Beispiel Flyer über ein (halbes) Schuljahr im Ausland.

Bei Fragen stehe ich Ihnen gern zur Verfügung.


Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Mit freundlichen Grüßen

Miriam Lamm

Zu Hause die Welt entdecken

Als Gastfamilie einen Austauschschüler willkommen heißen!

Miriam Lamm

Öffentlichkeitsarbeit

Deutsches Youth For Understanding Komitee e.V. (YFU)
Internationaler Jugendaustausch

Oberaltenallee 6
22081 Hamburg
Tel: (040) 22 70 02 -34
Fax: (040) 22 70 02 -27
E-Mail: presse@yfu.de
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten

Zurück zu „Bildung und Forschung“