Auslandssemester (Psychologie)

Seit PISA blickt alles nach Finnland. Hat das Land ausser guten Schülern, Handys und Nokia sonst noch etwas zu bieten?

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Ziska
Landkartengucker
Beiträge: 1
Registriert: 30. Sep 2014 11:47

Auslandssemester (Psychologie)

Beitrag von Ziska » 30. Sep 2014 12:01

Hallo liebe Finnland-Freunde!

Wie der Titel schon sagt interessiere ich mich sehr für ein (oder evtl. auch mehrere) Auslandssemester in Finnland.
Ich beginne nächste Woche mein Studium der Psychologie in Münster und habe ich übers Internet bereits informiert, bin jedoch auf einige Probleme und Unklarheiten gestoßen. Vielleicht kennt sich hier ja jemand näher mit den finnsichen Unis aus. Ich stelle einfach mal meine Fragen:

*Leider hat meine Uni keine Erasmus-Partnerschaft mit Finnland. Ich weiß, dass ein Auslandssemester in Eigeninitiative trotzdem denkbar ist, aber ist das praktisch wirklich umsetzbar und auch finanzierbar?
*Welche Unis bieten überhaupt Psychologie an? Habe bisher von Helsinki, Turku und Joensuu gehört. Gibt es mehr?
*Die größte Unklarheit: Die Sprachbarriere. In meiner freien Zeit nach dem Abitur habe ich mich sehr intensiv mit dem Finnischen beschäftigt. Ich war auch zwei Mal in Finnland und habe durchgängig Kontakt mit Finnen. Doch obwohl ich wirklich viel und gerne Fremdsprachen lerne (Finnisch ist meine 5.) ist das ja bekanntlich nicht so ganz einfach. Allerdings habe ich einige Quellen gefunden, die besagen, dass es in der Psychologie keinerlei englischsprachige Studiengänge gibt. Da ich aber mit Sicherheit nie gut genug finnisch sprechen werde, um ganze Seminararbeiten etc. zu verfassen ist mir das natürlich ein Dorn im Auge. Es gibt auch leider keinerlei Kursangebote in der Nähe...
*...was mich zur nächsten Frage bringt (wenn auch schon oft gestellt): Wie kann ich Finnisch lernen, wenn es keinen Kurs gibt?

Kurz gesagt: Kann ich die ganze Aktion vergessen, oder besteht doch die realistische Möglichkeit, dass es klappt?

Liebe Grüße Ziska :)

matkustaja
Landkartengucker
Beiträge: 23
Registriert: 15. Apr 2014 15:54
Wohnort: Harz und drumherum

Re: Auslandssemester (Psychologie)

Beitrag von matkustaja » 13. Okt 2014 08:06

Hallo Ziska,

erstmal: viele Grüße nach Münster ;-) hab da mal ne Zeit lang gearbeitet - und es wirklich genossen! Ist nicht Finnland (ach was) aber doch echt schön.

Die allerbeste Seite mit Infos zum Studieren in Finnland - vielleicht kennst du sie ja - ist diese: http://www.studyinfinland.fi
Dahinter steckt CIMO (Centre for international mobility, http://www.cimo.fi), und die sind aller Erfahrung nach sehr bemüht und kompetent, gerade was die Regularien, Bewerbungen etc angeht.
Wenn du dich auf "Psychologie auf Englisch" durchklickst, kommst du auf diese Seite: http://www.studyinfinland.fi/what_to_st ... s_database
Mir scheint, dass die Uni Turku besonders viel anbietet, aber ich hab natürlich jetzt nur mal schnell reingeschaut, Tampere gibt es jedenfalls auch.

Zugangsvoraussetzungen bzw. den Weg zum Studium beschreiben sie hier: http://www.studyinfinland.fi/steps

Sprachkurse: Über cimo.fi findest du Sommersprachkurse in Finnland. Die sind allesamt zu empfehlen. Ich habe einst in Turku studiert (Finnougristik und auch auf Finnisch), war aber natürlich schon mit mittelfesten Sprachkenntnissen dorthin gekommen. In Münster gibt es wohl kein Finnisch mehr, als ich dort gelebt habe, hab ich selbst ein paar Kurse angeboten ;-)

Wenn du weitere Fragen hast - immer gern!Und: Na klar ist das realistisch!!

Viele Grüße
...mehr über Finnland?
Im neuen FETTNÄPFCHENFÜHRER http://www.conbook-verlag.de/fnf_finnland.html

Benutzeravatar
Seebär
Landkartengucker
Beiträge: 25
Registriert: 16. Mai 2014 11:26

Re: Auslandssemester (Psychologie)

Beitrag von Seebär » 14. Jan 2015 10:51

Programme als Freemover durchzuziehen ist grundsätzlich kein Problem. Da du aber dann nicht die Uni zur Hilfe hast für die Organisation, empfehle ich dir, vorher unbedingt gut Finnisch zu können.

Antworten

Zurück zu „Bildung und Forschung“