Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Die letzte Wildnis Europas - Das Reich der Mitternachtssonne

Moderatoren: Peter, Sapmi

mücke2015
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 30. Okt 2015 09:33

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von mücke2015 » 3. Nov 2015 22:28

Hallo Leute,

nach langer Abwesenheit möchte ich mir hier zurück melden. Jetzt unter leicht anderem Nick, da der alte nicht mehr zu aktivieren war...

Ich möchte euch auch ein paar Bilder und Feedback zu unserer Tour geben.

0. Es hat viel Spaß gemacht und wir haben die Landschaft und die Tour sehr genossen!
1. Es lag stellenweise sehr viel Schnee bzw. es gab große Schneefelder die auch sehr tief waren. In der Nacht lief es sich gut, am Tag war der Schnee weicher und so ist man leicht bin zum Knie oder bis zur Hüfte eingesunken (wir hatten keine Schneeschuhe oder Ski).
2. Wir konnten nicht die gesamte Strecke vom Pulmankjärvi nach Seventinjärvi (bzw. Sevetinbari) gehen, da der Weg auf etwa der Hälfte durch die Schneeschmelze versperrt war und der Fluss (siehe Bilder) nicht zu überqueren war. Die Ufer waren sehr instabil, das Wasser sehr tief und starke Strömung.
3. Dank gute Planung im Vorfeld haben wir uns entschlossen, den gleichen Weg zurück zu nehmen und waren somit voll im Zeitplan.
4. Die Tour soll wiederholt werden.

Jetzt folgen ein paar Bilder zu der Tour:
UPDATE: Upload nicht möglich, Bilder angeblich > 256 KiB ? Leider nur sehr kleine Bilder verfügbar, daher auch nur zwei Stück im Upload.
Fluss groß verzweigung.jpg
fluss.JPG
Im Februar 2016 wollen wir die Tour wiederholen.
Wer kann etwas zu der Zeit über die Schneeverhältnisse dort sagen? Schneeschuhe sind aber dann mit dabei, oder doch lieber Ski?

Gruß
Moritz
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Tenhola » 4. Nov 2015 00:06

Da seid Ihr doch etwas weiter als zur Hütte am Tsaarajärvi gekommen, ich kann aber verstehen, dass Ihr umgekehrt seid. Ich wäre jedoch nach der Hütte eher der Winterroute gefolgt.
Persönlich mache ich Skitouren im März/April. Habt Ihr Rucksack oder Ahkio? Mit einem Ahkio wäre auch eine Kombination Ski/Schneeschuhe gut möglich, da man das gerade nicht benötigte auf dem Ahkio transportieren kann.

Ein paar Bilder aus dem Netz (April) http://www.duottar.net/hv2011

Jahreswechsel http://www.duottar.net/ckaamos/kaamos.html

mücke2015
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 30. Okt 2015 09:33

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von mücke2015 » 4. Nov 2015 20:00

Ja leider war es weiter Fluss aufwärts auch nicht besser und auf der Schneemobilroute war uns das mit dem Eis auf dem See zu kritisch, obwohl die Löcher vom Eisangeln noch etwa 50cm tief waren.

Wir haben bis jetzt noch nichts weiter als einen Rucksack.
Schneeschuhe oder Ski müssten wir uns erst noch besorgen. Eine Ahkio/Pulkka haben wir auch nicht, vl kann man sich ja auch was leihen?

Was würdet ihr denn empfehlen: Ski oder Schneeschuhe? Mit beiden haben wir noch keine Erfahrung (bzw. keine ERfahrung mit Langlaufski). Braucht man für die Ski nicht eine präparierte Piste?

Gruß

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Tenhola » 5. Nov 2015 00:53

Mit 50 cm Eisdicke besteht auf einem See eigentlich kein Risiko. Man muss allgemein einfach bedenken, dass bei dünnerem Eis die Überguerung mit Motorschlitten und Ski sicherer ist als zu Fuss, da die Füsse nur eine kleine Auflagefläche haben. Ist halt auch etwas Erfahrungssache.
Auf solchen Wintertouren ist man natürlich nicht mit normalen Langlaufski unterwegs, sondern mit Backcountry-Ski. Man kann sich natürlich solche Skier und Pulkka mieten, aber die Vermieter sind hauptsächlich an Orten wie Saariselkä od. Levi. Ist etwas umständlich, wenn man dann nicht in unmittelbarer Nähe zu einer Tour startet. Die Mietpreise sind auch nicht gerade günstig, wenn es also nicht eine einmalige Angelegenheit ist, würde ich die Ausrüstung kaufen.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Sapmi » 5. Nov 2015 10:21

Erst mal danke für den Bericht. Die Sevetin Baari wäre womöglich zu der Zeit auch schon geschlossen gewesen, wenn Ihr bis dort gewandert wärt. (nach Stand Mitte August ist sie schon den ganzen Sommer zu, angeblich wegen Konkurs - inkl. Laden + Poststelle)

Ausrüstungsverleih gibt es auch in Nuorgam und Inari, aber natürlich müsste man die Sachen ja auch Ende der Tour wieder zurückbringen.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 302
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von flaskx » 5. Nov 2015 12:03

50 cm Eisdicke ist reichlich und sicher für Snowmobil und Personen. Ich bin sogar mit Auto schon drübergefahren. ABER seit vorsichtig, das Eis hat nicht immer die gleiche Stärke, gerade wenn Strömung unter dem Eis ist.
Selbst im Saimaa Seengebiet muss man sich sehr genau auskennen. Gerade wenn man man von einem See zum anderen See fährt/geht, also an den engen Stellen, kann das Eis schon einmal zu dünn für Person und Snowmobil sein.

Und einen Eispickel nicht vergessen und den unbedingt um den Hals tragen. Im Rucksack bringt der nichts.
Beispiel http://www.anglerforum-sh.de/showthread ... -Eisangeln

ZBerlin
Landkartengucker
Beiträge: 27
Registriert: 16. Nov 2015 01:43

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von ZBerlin » 16. Nov 2015 12:07

Hallo Moritz!
Ich habe ja noch Eure Einträge in den Hüttenbüchern gefunden. Umkehren ist manchmal der bessere Weg, habe ich auch schon des öfteren gemacht. Wege über das Eis bedeuten immer ein extra Risiko, so verlockend eine gerade Fläche auch sein mag und das Risiko steigt im Frühjahr noch einmal gewaltig an. Erfahrung ist dann oft das Einzige, worauf man vertraut, aber eine Lebensgarantie ist das nicht. Soviel zum Rückblick.
Nach vorne schauend soll es nun eine Wintertour werden. Ob Ski oder Schneeschuhe, daß muß jeder für sich selbst entscheiden, beides ist möglich. Ich bevorzuge Ski, je breiter und länger, desto besser für diese Gegend. Die Ski, welche ich mir beim einem Verleih in Inari ( ein sehr freundliches junges Team) angesehen habe fand ich nicht geeignet. Das waren Ski für die Loipe und Tagestouren, nichts für mehrtägige Gepäcktouren. Aber ich war nur bei einem Verleih, ich weiß nicht ob es weitere gibt und nach Schneeschuhen habe ich nicht gefragt und außerdem war das vorletzten Sommer (2014). Vielleicht hat sich das Angebot in der Zwischenzeit geändert? Ob es in Nuorgam einen Verleih gibt, daß weiß ich nicht, aber Nourgam entwickelt sich. Am ehesten hat man wahrscheinlich in den Wintersportzentren wie Saariselkä Erfolg. Zu den Schneeverhältnissen kann man zum jetztigen Zeitpunkt noch nicht viel sagen, außer wahrscheinlich, daß es mit ziemlicher Sicherheit Schnee geben wird.
Gruß Z

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Tenhola » 16. Okt 2016 23:47

Sapmi hat geschrieben:Erst mal danke für den Bericht. Die Sevetin Baari wäre womöglich zu der Zeit auch schon geschlossen gewesen, wenn Ihr bis dort gewandert wärt. (nach Stand Mitte August ist sie schon den ganzen Sommer zu, angeblich wegen Konkurs - inkl. Laden + Poststelle)p
Es gibt wieder mal Neuigkeiten betr. der Sevetin Baari. Wer schon immer nach Lappland wollte und sich dort eine Existenz aufbauen, hat jetzt die Gelegenheit dazu. Die Einwohner wären sicher froh, wieder ein Baari, kleinen Laden und Poststelle zu haben.
Ausser der Severin Baari wäre nebenan auch noch eine
Wohnung zuhaben.

Antworten

Zurück zu „Alles über Finnisch-Lappland“