Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Die letzte Wildnis Europas - Das Reich der Mitternachtssonne

Moderatoren: Peter, Sapmi

mücke2014
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 18. Feb 2014 19:01

Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von mücke2014 » 18. Feb 2014 19:40

Hallo Leute,

ich bin ganz neu hier im Forum uns sage euch allen Hallo :winke2: ! Ich habe schon ein bisschen im Forum gelesen, brauche aber jetzt doch eure Expertise in Sachen Lappland.
Kurz Vorweg:
Letztes Jahr war ich mit zwei Freunden in der Nähe von Tampere 10 Tage Wandern. Wir sind von Isojoki bzw. Lauhanvuoren über Kauhanevan-Pohjankankaan und Seitsemisen nach Kuru und dann zurück nach Tampere gewandert und Teile per Anhalter gefahren. Diese Gegend hat uns schon sehr gut gefallen. Unterwegs haben wir Einheimische getroffen die uns Lappland als nächstes Ziel empfohlen haben, da es dort noch schöner und einsamer ist.

Wir haben alle entsprechende Wander- und Outdoor-Erfahrungen (Berge, Flachland, Mooriges Gebiet, Wasser allg. (Kanada, Marokko, Spanien, Frankreich, Schweden, Norwegen...)

Dieses Jahr wollen wir wieder nach Finnland, am liebsten in eine Gegend, die abgelegen ist und wo man wenig Menschen trifft. Wir wollen in die Wildnis! (Entsprechende Ausrüstung ist vorhanden) Wanderwege brauchen wir nicht unbedingt, wir Wandern auch Quer-Feld-Ein (natürlich nur da wo es erlaubt und möglich ist).

Wir haben leider nur eine begrenzte Reisezeit von einer Woche (letzte Mai Woche 2014). Unser Flug geht nach Tampere, von dort wollen wir ein Auto mieten (schnell und rel. günstig zu dritt) und Richtung Norden fahren.
Jetzt kommt ihr ins Spiel:

Ende Mai/Anfang Juni soll es aufgrund der Schneeschmelze vorkommen, dass Wege überflutet werden und man in Lappland schlecht Wandern kann. Dies ist wohl aktuell das Hauptproblem. Klar will keiner Stundenlang durch eisiges Wasser waten und vl sogar das Zelt auf einer Überschwemmten Wiese aufstellen :daumrunter:
Wir hatten uns grob das Gebiet um Inari ausgesucht. Moutkatunturin / Kevon oder Kaldoaivin weil es dort die Wildnis ruft :elch:

Könnt ihr uns vl ein gutes Reiseziel in den o.g. Gebieten empfehlen, oder vl sogar Alternativen auf dem Weg von Tampere Richtung Lappland? Wir sind schließlich mit dem Auto unterwegs und ziemlich mobil. Vl kann man sich auch ein Wasserflugzeug o.ä. mieten und sich "irgendwo aussetzen" lassen? Wer hat Erfahrungen und kann uns hierbei Gedanklich unterstützen?

Danke und Gruß

Moritz

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Sapmi » 19. Feb 2014 13:32

Aus den bereits genannten Gründen ist das Wandern in Lappland im Frühjahr eher ungünstig, je nach Gegend sieht es mit der Schmelze erst ab Anfang/Mitte Juli besser aus. Kevo ist sehr schön, aber gebietsweise ist das Wandern dort erst ab 15.6. erlaubt, aus Naturschutzgründen.
Ich selbst kenne mich leider nur mit lappländischen Wandergebieten aus (und davon auch hauptsächlich die nördlichen Teile), wo ich bisher immer irgendwann zwischen Mitte Juli und Mitte August unterwegs war.
Für den von Euch gewählten Zeitraum könnte ich mir vorstellen, dass Ihr vermutlich deutlich weiter südlich am ehesten fündig werdet.
Eine gute und detaillierte Datenbank für Wandergebiete gibt's hier: http://www.luontoon.fi
Da könnt Ihr ja mal stöbern und auch jeweils die beste Reisezeit erfahren, das müsste dann jeweils links unter "Ohjeet ja säännöt" ("Instruction and rules") zu finden sein.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

mücke2014
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 18. Feb 2014 19:01

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von mücke2014 » 19. Feb 2014 22:12

Das mit der Beschränkung in Kevo habe ich auch schon gelesen.

Weiß vl jemand wie es im südlichen Teil des Urho Kekkonen Richtung Kemihaara (Savukoski) mit Wandern in der Zeit aussieht? Auch viel Schnee / Schneeschmelze? :nixweiss:

Gruß

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Sapmi » 20. Feb 2014 14:06

Wie gesagt, für Lappland und vermutlich mindestens die ganze Nordhälfte Finnlands ist Mai eine sehr ungünstige Wanderzeit. Ein paar Wochen früher könntet Ihr dort noch Skilaufen (im UKK-NP ist die Ski-Hochsaison von März bis April), einige Seen (z. B. der Inarisee) werden erst im Laufe des Monats Juni eisfrei.
Ob Ihr in der Gegend um Kemihaara um die Zeit Gefahr lauft, bei einer Flussüberquerung zu ertrinken, weiß ich nicht (war selbst noch nicht dort, aber es gibt da einen Wanderweg in Richtung Korvatunturi - wobei man für die Überschreitung der Grenzzone und direkt zum Berg eine Genehmigung bräuchte -, der auch noch irgendwo auf meiner Liste steht), aber ich könnte mir gut vorstellen, dass es einfach keinen großen Spaß macht, dort im Matsch rumzustapfen. Dann würdet Ihr vermutlich auch einen falschen Eindruck von Lappland bekommen, das so 1-2 Monate später schon ganz anders aussieht.
Daher würde ich Euch wirklich raten: entweder im Mai woandershin, oder zu einer späteren Zeit (und am besten auch ein bisschen länger als nur 1 Woche) nach Lappland.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

mücke2014
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 18. Feb 2014 19:01

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von mücke2014 » 11. Apr 2014 22:00

Wir haben uns jetzt entschieden und auf werden in den Norden fahren. Mal sehen was uns da erwartet.
Wir wollen den Sevettijärvi-Pulmanki Trail, mehr oder weniger, von dem See pulmankijärji nach Sevettijärvi laufen.

Trotzdem wollen wir uns natürlich gut vorbereiten.Was haben wir in dem Zeitraum so für Temperaturen, tags und nachts, weiß da jm was? liegt da noch Schnee? Habe gehört, dass im April noch die hoch Saison für Eisangler ist, teilweise mit ein bis zu einem Meter Eis? Wie sieht es dann wohl einen Monat später aus? :-)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Sapmi » 12. Apr 2014 10:34

Prinzipiell eine sehr schöne Strecke - in der passenden Saison. Bin dort mal Anfang August entlang gelatscht.

Zu den Schnee- und Bodenverhältnissen speziell in diesem Gebiet im Mai hab ich auf die Schnelle diese Info gefunden:

"The snow is at its deepest in March - April. By the middle of May the ground is no longer completely covered by snow. At this time when the snow and ice in the area are melting and the area’s rivers and streams are overflowing hikers must consider very carefully where to cross them. The water level and the time floods last vary annually.
"


http://www.outdoors.fi/destinations/tra ... fault.aspx

Aber wer weiß, vielleicht sorgt die fortschreitende Klimaerwärmung ja auch mal für einen verfrühten Sommereinbruch, oder auch nicht.

Zu den Temperaturen: Da ist wohl auch eine sehr große Spannbreite möglich. Ende Mai scheint dort die Sonne schon rund um die Uhr, aber ich würde trotzdem sicherheitshalber noch mit frostigen Nächten rechnen. Also lieber etwas mehr Kleidung einpacken. Allerdings stehen für die Übernachtungen ja auch genügend Hütten zur Verfügung.

Bitte stellt Euch unbedingt darauf ein, möglicherweise (eigentlich sehr wahrscheinlicherweise) zu dieser Zeit auf der ganzen Strecke keiner Menschenseele zu begegnen und für Notfälle in Funklöchern entsprechend gerüstet zu sein.

Bin dann auf jeden Fall gespannt, was Ihr hinterher so darüber zu berichten habt.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Tenhola » 12. Apr 2014 13:15

Wie Sapmi schreibt vielleicht noch etwas früh, aber Ende Mai sollte es eigentlich gehen. Probleme könnte es aber beim überqueren der Fließgewässer geben, wenn diese noch hohen Wasserstand haben. Es müssen auf der Strecke auch einige Sümpfe durchquert werden.
Telefonempfang ist auf dieser Strecke nur an 2-3 höher gelegenen Stellen möglich, außer man hat ein Satphone.
Der Vorteil ist, dass man jeden Abend in einer Hütte übernachten kann und nasse Schuhe einigermaßen trocknen. Persönlich laufe ich auf solchen Strecken nur in Gummistiefeln.
Nuorgam - Sevettijärvi Herbst 2012

mücke2014
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 18. Feb 2014 19:01

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von mücke2014 » 14. Apr 2014 20:53

Vielen dank für die Antworten. Denke auch das die Temperaturen nicht das Problem sind, können ja immer in einer Hütte schlafen. Zur not ist natürlich ein Zelt mit dabei.
Wir werden alles schön wasserdicht verpacken und für die Flussdurchgänge ein paar Latschen mitnehmen :-) ist zwar kalt aber besser als nasse Stiefel.

Für einen echten Notfall habe ich immer einen PLB am Mann.
Gruss

mücke2014
Landkartengucker
Beiträge: 5
Registriert: 18. Feb 2014 19:01

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von mücke2014 » 14. Mai 2014 20:11

Ich habe hier mal ein aktuelles Video von einer Tour in dem Gebiet gefunden. Angeblich wurde die dort gezeigte Tour Mitte April (zumindest teilweise) begangen.
Da liegt ja noch ordentlich Schnee. Wie schätzt ihr die Situation 5 Wochen später ein, also Ende nächste woche?

https://www.youtube.com/watch?v=gi18-Hc ... ata_player

Wer weiß, was talvivaellus bedeutet?
Aktuell ist es dort oben sich schon durchgehend hell, oder?

Gruß

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Tenhola » 15. Mai 2014 11:37

Es kann wohl noch Schneeflecken geben. Der Teno ist zur Zeit noch gefroren und auch die Seen sind noch zu.
Wie ich schon schrieb, könnte es aber ein Problem werden die Fließgewässer zu durchqueren.
Wenn sie noch gefroren sein sollten, ist das Eis meistens nicht mehr tragfähig. Bei offenen Gewässern ist das Wasser sehr kalt und man kann sofort einen Krampf bekommen. Es sollte auch berücksichtigt werden, dass das Wasser in den vielen Sümpfen ev. recht hoch steht.
Will natürlich keine Angst machen, aber ich kann aus eigener Erfahrung sagen, es ist Vorsicht angebracht.
Ich weiß nicht, ob zB. dieses Boot um diese Jahreszeit schon benutzt werden kann.

Bild

Bin auf jeden Fall auf Euren Bericht nach der Tour gespannt.
Den Weg von Nuorgam bis zum Pulmankijärvi würde ich mir ersparen und ein Taxi nehmen.

talvivaellus = Winterwanderung

Benutzeravatar
Seebär
Landkartengucker
Beiträge: 25
Registriert: 16. Mai 2014 11:26

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Seebär » 16. Mai 2014 11:39

Es gibt schönere Zeiten im Jahr, um durch Lappland zu wandern. Es sei denn man steht auf Survival verbunden mit sportlichen Herausforderungen von Zeit zu Zeit - dann kann es auch eine Menge Spaß machen ;)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Tenhola » 16. Mai 2014 15:27

Noch ein Nachtrag betr. Flüsse. Laut einem heutigen Zeitungsbericht (Iltalehti) führen die Fließgewässer in Lappland diesen Frühling wenig Wasser. Die normalen jährlichen Überflutungen bleiben aus. Dies ist darauf zurück zu führen, dass im letzten Sommer und Herbst kaum Niederschläge waren und die Sümpfe teilweise austrockneten. Im Winter war auch nicht sehr viel Schnee. Es wurde seit 1965 noch nie so wenig Niederschlag gemessen.

Ein Nebeneffekt der Trockenheit ist, dass jetzt bei der Eisschmelze unzählige tote Fische zum Vorschein kommen. Da viele kleine Seen letztes Jahr fast austrockneten und das restliche Wasser im Winter bis zum Grund gefrieren konnte, wurden die Fische eingefroren.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Sapmi » 16. Mai 2014 15:52

Tenhola hat geschrieben:Noch ein Nachtrag betr. Flüsse. Laut einem heutigen Zeitungsbericht (Iltalehti) führen die Fließgewässer in Lappland diesen Frühling wenig Wasser. Die normalen jährlichen Überflutungen bleiben aus.
Gerade vorhin hab ich darüber was ganz anderes gelesen. :nixkapier:

http://yle.fi/uutiset/tornionjoella_oun ... va/7246484
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Tenhola » 16. Mai 2014 16:50

Sapmi hat geschrieben: Gerade vorhin hab ich darüber was ganz anderes gelesen.
Meine Aussage bezieht sich laut Iltalehti eher auf das Gebiet Inari.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Wildniswandern in Lappland Ende Mai

Beitrag von Sapmi » 17. Mai 2014 09:59

Tenhola hat geschrieben:Meine Aussage bezieht sich laut Iltalehti eher auf das Gebiet Inari.
Ach so, alles klar, danke.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „Alles über Finnisch-Lappland“