Inari Jetzt?

Die letzte Wildnis Europas - Das Reich der Mitternachtssonne

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Georg
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 8. Dez 2014 20:08

Inari Jetzt?

Beitrag von Georg » 8. Dez 2014 20:48

Hallo, wer auch immer das lesen mag!

Wir sind ab morgen (Ja, das ist jetzt sehr frühzeitig nachgefragt, aber ich habe dieses Forum vorhin erst entdeckt.) in Inari im Hotel Kultahovi. Wir wollen Polarlichter sehen - was im Moment ja offensichtlich durch andauernde Bewölkung eher fraglich ist.
Nun suche ich seit einiger Zeit nach alternativen Betätigungen wie Wanderungen, Ausstellungen, Konzerte....

Ich habe inzwischen gelernt, dass es (laut Tripadvisor) 5 Sehenswürdigkeiten gibt: das SIIDA-Museum, die Wildniskirche, den See selbst, den Bärenhöhlenfelsen und öhm, vergessen.

Was sollten wir denn jetzt im Dezember unbedingt noch machen/ansehen? Sollten wir versuchen, in Nachbarorte (ausser Ivalo welche?) zu fahren? Mit dem Bus?
Es gibt ja eine ganze Menge Aktivitäten, die dort vom Hotel aus angeboten werden wie Husky-Safari, Schneeschuh-Wandern etc. Kann da wer etwas aus eigener Erfahrung besonders empfehlen?

Ich schaue in den nächsten Tagen hier regelmäßig rein, es gibt wohl Wlan im Hotel und werde gerne auch berichten, was wir so vorgefunden haben.

Vielen Dank & Grüße!
Georg

matkustaja
Landkartengucker
Beiträge: 23
Registriert: 15. Apr 2014 15:54
Wohnort: Harz und drumherum

Re: Inari Jetzt?

Beitrag von matkustaja » 10. Dez 2014 14:58

Hallo Georg,

beneidenswert, jetzt in Inari! ich hoffe, die Wolken trüben eure Freude nicht zu sehr... :)

Das Siida-Musuem ist fantastisch, das habt ihr ja wahrscheinlich schon entdeckt :wink:

Die Kirche im Ort Inari (Ortsausgang Ivalo) kann man auch mal anschauen, die Wildniskirche ist über einen Pfad erreichbar, der je nach Witterung rutschig sein kann (viele Wurzeln), aber sehr gut beschildert ist. Ein Unterstand mit Feuerplatz liegt am Weg, eine Karte gibt es im Siida-Museum.

Das samische Parlament und Kulturzentrum Sajos ist auch einen Besuch wert!

Ivalo ist ein Straßendorf, d.h. da gibt´s keine Sehenswürdigkeiten. Ihr könntet aber auf den Berg Kaunispää fahren, südlich von Ivalo, wenn das Wetter mal schön ist.

Am Lemmenjoki (westlich von Inari) betreibt die samische Familie Jomppanen ein gemütliches Café, Ahkuntupa, müsstet ihr klären, ob es gerade offen ist. Hat auch sehr gutes Essen und samisches Kunsthandwerk.

Die Outdooraktivitäten kann ich von konkret diesen Anbietern nicht aus eigenem Erleben kommentieren, aber: Motorschlitten ist lustig, wenn man eine Affinität dazu hat, also zB Motorrad fährt (oder immer schon mal fahren wollte). Hundeschlitten ist spannend, je nach Wetter auch romantisch oder eher eien Herausfordeurng.
Schneeschuhgehen ist toll, auch ohne Leistungssportler zu sein. Angelangebote auf dem See sind auch zu empfehlen, wenn man die Stille sucht.

Freue mich, wenn ihr erzählt, wie es euch gefällt :D
...mehr über Finnland?
Im neuen FETTNÄPFCHENFÜHRER http://www.conbook-verlag.de/fnf_finnland.html

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Inari Jetzt?

Beitrag von Sapmi » 11. Dez 2014 10:25

Klar wäre ich jetzt auch gerne in Inari, auch wenn es sicher nicht die günstigste Zeit ist so ganz ohne Sonnenaufgang. Ich war vor knapp 11 Monaten dort, also Ende Januar, da waren die Tage zwar auch noch relativ kurz, aber immerhin die Polarnacht schon vorbei.

matkustaja hat geschrieben:die Wildniskirche ist über einen Pfad erreichbar, der je nach Witterung rutschig sein kann (viele Wurzeln), aber sehr gut beschildert ist. Ein Unterstand mit Feuerplatz liegt am Weg, eine Karte gibt es im Siida-Museum.
Ist der Pfad denn im Winter beleuchtet? War bisher nur mal im Sommer dort.
Seit kurzem als beleuchteter Winterspazierweg ausgebaut wurde jedenfalls der Oi Juutua-Natur- und Kulturpfad, der neben der Brücke im Zentrum beginnt und mehr oder weniger am Flussufer entlang führt.
matkustaja hat geschrieben: Schneeschuhgehen ist toll, auch ohne Leistungssportler zu sein.
Bei Visit Inari kann man Schneeschuhe ausleihen:
http://www.visitinari.fi/en/plan/equipm ... tal/winter

oder auch eine geführte Schneeschuhtour mitmachen: http://www.visitinari.fi/en/plan/winter ... try-skiing

Wie lange seid Ihr überhaupt dort?
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Georg
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 8. Dez 2014 20:08

Re: Inari Jetzt?

Beitrag von Georg » 11. Dez 2014 13:50

Hallo!

Und ganz lieben Dank für die Vorschläge. Einges davon haben wir selber gefunden beziehungweise auch schon 'abgearbeitet' :D

Das größte war der Empfang am Dienstag. Während wir an der Hotelrezeption am einchecken waren, bekamen wir in einem Nebensatz beiläufig gesagt, dass gerade Polarlichter zu sehen sind und ein paar Gäste hinter das Haus zum beobachten gegangen sind. Wir haben alles liegen und stehen lassen und sind nach draussen gerannt. Der Himmel hat leicht in mehreren grünen Streifen geleuchtet und gewabert. Sehr schön. Nach etwa einer halben Stunde wurde es kalt und wir haben beschlossen, die extra angeschafften warmen Klamotten anzuziehen und nochmal rauszugehen.
Dir richtige Entscheidung, denn jetzt ging es am HImmel erst richtig los. Grün-Gelb-Pink wabernd wie Tusche im Wasserglas, funkelnd und sehr sehr hell. Unbeschreiblich schön und ein wahnsinniger Zufall, denn laut Wetterbericht war es schon seit Wochen ständig bedeckt. Das wir direkt bei der Ankunft diesen Wunsch, nämlich Polarlichter zu sehen, erfüllt bekommen, hätte ich nie gedacht. Laut den hier im Hotel arbeitenden Leuten waren es das intensivste und schönste Polarlicht seit zwei Jahren.

Gestern waren wir erst im Sajos-Kulturzentrum und haben Musik gekauft, danach haben wir den restlichen Tag im Siida-Museum verbracht. Eine fantastische Ausstellung ist das dort. Und wir haben noch mehr Glück, morgen ist im Sajos ein Saami-Flohmarkt, am Samstag dann Kunsthandwerk-Markt und abends ein Konzert. :ok:

Heute sind wir den Juutua-Weg langspaziert und heute Abend gibt es eine Schneeschuhtour. Die soll eigentlich in Richtung Polarlicht führen, aber angesichts des jetzt wieder bedeckten Wetters und des ungünstigen Space-Wetters wird es wohl keine mehr zu sehen geben. Egal, die Natur hier ist auch schön.

Für uns ist das gerade die richtige Reisezeit, denn wir waren neugierig auf die Polarnacht. Und sind tatsächlich etwas enttäuscht, wie hell es von 10-14 Uhr dann doch wird. Naiv wie wir sind, hatten wir gedacht, es ist die ganze Zeit finstere Nacht. Eventuell etwas Dämmerung. Aber viel heller wird es in Berlin um diese Jahreszeit auch nicht, jedenfalls nicht wenn es bewölkt ist und die Sonne nicht zu sehen ist. Wir dachten auch, es wäre fürchterlich kalt und haben uns mehrere Lagen Wollunterwäsche und Socken sowie gefütterte Hosen und Daunenjacken angeschafft. Heute waren es +1 Grad....

Wir werden noch verschiedene Ausflüge machen, ich schreibe dann davon.

Wir dachten auch, es gäbe in Inari direkt keine Einkaufsmöglichkeiten (ich habe irgendwo hier im Forum gelesen, dass man dafür nach Ivalo müsste), wir haben aber direkt zwei Supermärkte gesehen und die Preise sind sehr angemessen bis günstig. Wir wohnen mit Aussicht direkt auf den Fluss und einer Sauna im Zimmer - das zwar relativ klein, aber sehr sehr schön ist. Das Hotel würden wir auf jeden Fall weiter empfehlen. Bis zum 19. sind wir noch hier.

Jetzt wird es langsam dunkel vor dem Fenster und ich werde mir wieder mein Finnland-Buch schnappen.

Grüße, Georg

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10535
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Inari Jetzt?

Beitrag von Sapmi » 14. Dez 2014 16:43

Danke für die Rückmeldung. :elch:
Und noch weiterhin viel Spaß. :D
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Georg
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 8. Dez 2014 20:08

Re: Inari Jetzt?

Beitrag von Georg » 16. Dez 2014 18:10

Hej,

wir waren heute bei der Wildniskirche. Bei 50cm Schnee besteht keinerlei Rutschgefahr. Das Problem besteht eher darin, rechtzeitig hin und wieder zurück zu sein, denn im dunklen wird es sehr schwer, den durchaus gut markierten Weg zu finden. Wir sind im dunklen um 9:30 losgelaufen und sind kurz vor 15 Uhr wieder am Hotel gewesen. Da ist es dann aber auch schon wieder ziemlich dunkel.
Der eigentliche Weg durch den Wald ist ja nur 4,5km lang, aber man verschätzt sich gerne wenn man überlegt, wie weit man in welcher Zeit kommt. Im Schnee ist man deutlich langsamer als auf der Straße und wenn man dann noch immer wieder Fotos vom Winterwunderland machen muss...
Ein paar Rentiere haben wir gesehen und ein Schneehuhn. Sonst Niemanden.

Schön ist es und ruhig, nur viel zu warm. Bei minus 0 Grad (Quelle Finnischer Wetterdienst http://en.ilmatieteenlaitos.fi/weather/inari ) waren wir mit einer Unterwäschelage Wolle und der Daunejacke direkt drüber bei Laufen schon overdressed. Und dank der Wolken, die ja Begleiter der Wärme sind, kann man an allen Orte hier im Norden aussenrum die fast täglich auftretenden Nordlichter bewundern, nur hier nicht.

Egal, wir hatten unsere Lightshow ja schon am ersten Abend. Wir würden den Urlaub hier jedem ohne Einschränkung empfehlen und überlegen jetzt schon, ob wir im nächsten Winter wiederkommen.

Liebe Grüße, Georg

Antworten

Zurück zu „Alles über Finnisch-Lappland“