Von Ivalo zum Nordkap

Die letzte Wildnis Europas - Das Reich der Mitternachtssonne

Moderatoren: Peter, Sapmi

lisa1005
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2016 13:24

Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von lisa1005 » 26. Dez 2016 13:40

Hallo Zusammen,

Erst mal frohe Weihnachten :-) wir fliegen Anfang Februar für eine Woche nach Ivalo und wollen von dort aus zum Nordkap. Nach vielem Lesen bin ich nicht wirklich schlauer. Vielleicht könnt ihr mir helfen.

Wie sind die Straßenverhältnisse auf der E75/E6? Klar, Wetterextreme kann niemand voraussagen, aber wie viele Kilometer schafft man ca. pro Stunde?

Beim Mietwagen haben wir an ein SUV mit 4x4 gedacht. Sind Spikes bei Mietwägen "normal" und wie aufgeschmissen ist man ohne?

Und als letztes wäre da noch die Frage, falls jemand die Strecke schon gefahren ist, ist sie arg bergig und für den Winter überhaupt zu empfehlen?

Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr mir weiterhelfen könntet.

Liebe Grüße

Lisa

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 302
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von flaskx » 26. Dez 2016 19:13

Der Mietwagen hat bestimmt Spikes. Aber frage lieber nochmal beim Verleiher nach. Nach meinen Erkenntnissen haben im Winter alle Mietwagen in Finnland welche. Wenn nicht, vergiss die Tour zum Nordkap/Nordpol, gib den Wagen zurück und mache eine Huskytour. Haste mehr davon.

Im Winter ist die Sicht oft schlecht am Nordkap/Nordpol. Wenn die letzte Strecke überhaupt geöffnet ist. Durchschnittsgeschwindigkeit 50-70 km/h.


* in der ersten Version hatte ich nur Nordpol geschrieben.
Zuletzt geändert von flaskx am 26. Dez 2016 23:35, insgesamt 5-mal geändert.

lisa1005
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2016 13:24

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von lisa1005 » 26. Dez 2016 20:44

Danke für die schnelle Antwort. :) Die Anfrage an den Vermieter habe ich heute morgen auch schon raus geschickt. Bin auf die Antwort gespannt. Hättest du einen alternativen Tipp bzw Erfahrungen was Polarlichter betrifft?

Benutzeravatar
flaskx
Moltebeeren Tester
Beiträge: 302
Registriert: 30. Mai 2010 09:24

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von flaskx » 26. Dez 2016 21:23

Tipp zum Thema Nordlichter, außer die Polarlicht Apps und ab 22 Uhr Ausschau halten, keine.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von Tenhola » 27. Dez 2016 00:06

Der Mietwagen wird sicher mit Spikes ausgerüstet sein, vor allem da Ihr ihn in Ivalo anmietet. Wenn nicht schon vorhanden, solltet Ihr eine kleine Schaufel verlangen.
Bin schon oft im Winter in der Gegend gewesen, aber noch nie bis ganz zum Nordkapp, jedoch auf fast gleicher Höhe in Hamn.
Je nach Wetterlage trifft man auf unterschiedliche Strassenverhältnisse und vor allem auf unterschiedliche Sichtverhältnisse . Aufpassen muss man vor allem auf die Rentiere.
Die Strecke ist mit 420 Km. ja nicht so weit, aber im Winter ist eine etwas geringere Geschwindigkeit angebracht. Ich würde in Lakselv übernachten.
So viel ich weiß, kann man im Winter die letzten Kilometer zum Nordkapp nur zu bestimmten Zeiten hinter einem Schneepflug im Konvoi fahren. Da solltet Ihr Euch vorher über die Zeiten informieren.
Es gibt in Norwegen diverse Bergstrassen, welche man im Winter nur im Konvoi befahren kann. Eine Barriere verhindert jeweils die Durchfahrt bis der Schneepflug kommt.
Driving in a convoy
In a convoy normally the snow plow drives in front of a convoy of cars. Beware that the driver of the plow is in charge of the convoy and may refuse vehicles to follow if they are not properly equipped for the tour. The general rule is that there should not be more people in the convoy than what the rescuers can save.

Useful advice:
- Make sure you have enough fuel
- Keep flashlight, shovel and tow rope easy accessible
- It is adviced to bring warm drinks and some food.
- Bring warm clothes and footwear.
- To avoid icing on the windows use cool air, not warm air on the windows.
- Use emergency lights
- Use fog lights if your car is equipped with this.
- Keep an eye on the car in front.
- Keep steady speed and follow the convoy
- Do not stop your car. Follow the convoy.
- If you do have to stop or the convoy stops never leave your car. This may be fatal.

Behind the convoy there will always be another snow plow or safety car. The driver of the front and rear car keeps contact during the convoy and the front car may stop occasionally to check if all cars are following along.

Important: Never stop, or in the event of a traffical stop, never leave your car.
Für Nordlichter empfehle ich die App Nordlichtmelder..

lisa1005
Landkartengucker
Beiträge: 3
Registriert: 26. Dez 2016 13:24

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von lisa1005 » 27. Dez 2016 19:05

Vielen Dank für deine schnelle Antwort, @Tenhola nach der App werde ich nachher mal schauen. Wenn ich das alles so lese, zweifele ich langsam dran, ob ich wirklich zum Nordkap muss und nicht vielleicht sonst wohin :-D Als Alternative habe ich mir Kirkenes überlegt. War jemand von euch schon dort?

Hättet ihr noch Tipps bzgl. Reiseführer oder Kartenmaterial?

ZBerlin
Landkartengucker
Beiträge: 27
Registriert: 16. Nov 2015 01:43

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von ZBerlin » 28. Dez 2016 22:52

Hallo Lisa!
Im Winter bin ich nicht selber gefahren in Lappland, nur mit gefahren bei Einheimischen und im Bus. Sie sind nach meines Erachtens auch nicht langsamer unterwegs gewesen als im Sommer. Ich hätte das nicht so gekonnt bzw. mir zu getraut, Spikes hin oder her.
Als bergig würde ich die Gegend nicht bezeichnen, aber es gibt schon mal Anstiege und auch Kurven. Zum Nordkap wollte ich nie, aber Berlevag hat mir immer ganz gut gefallen, aber da war ich nur im Sommer und Herbst.
Als Karte kann ich Dir von Kümmery + Frey die Karte Northern Norway / Nord-Norge = Blatt No.: 5(Tromso-Nordkapp-Kirkenes) im Maßstab 1 : 400 000 empfehlen. Ivalo ist gerade noch so drauf am unteren Kartenrand. Eine gut gezeichnete Karte, wie ich finde.
Beste Grüße Z

St.Nitzsche
Senatsplatzknipser
Beiträge: 76
Registriert: 28. Sep 2011 06:41

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von St.Nitzsche » 10. Jan 2017 00:45

Im Winter ist in Finnland bei etwas Erfahrung fahren mit Spikes kein Problem. Norwegen zum Nordkap wird schwierig.
Würde ich abraten.
Mach lieber ruhig und genieße Polarlichter.
Da sind die Chancen in Finnland bald besser.

Benutzeravatar
Seebär
Landkartengucker
Beiträge: 25
Registriert: 16. Mai 2014 11:26

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von Seebär » 10. Jan 2017 10:58

St.Nitzsche hat geschrieben:Im Winter ist in Finnland bei etwas Erfahrung fahren mit Spikes kein Problem. Norwegen zum Nordkap wird schwierig.
Würde ich abraten.
Mach lieber ruhig und genieße Polarlichter.
Da sind die Chancen in Finnland bald besser.
Hallo St.Nitzsche,

zur welchen Jahreszeit TT.MM bis TT.MM sind Polarlichter am besten und am meisten vorhanden?

Viele Grüße

Seebär

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von Tenhola » 10. Jan 2017 12:52

Eine gute Zeit um Polarlichter zu sehen, ist von September bis März/April.
Das Problem ist einfach, dass sie nicht immer vorhanden sind und vor allem muss das Wetter mitspielen. Es gab schon Wochen, wo ich keine gesehen habe.
Ich habe mir auf dem Smartphone/Tablet den Nordlichtmelder installiert und der weckt mich jeweils, wenn welche vorhanden sind. In Lappland kann man einen niedrigen Index einstellen und je südlicher man ist muss man den Index erhöhen.

ZBerlin
Landkartengucker
Beiträge: 27
Registriert: 16. Nov 2015 01:43

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von ZBerlin » 10. Jan 2017 13:04

Tenhola hat geschrieben:
Ich habe mir auf dem Smartphone/Tablet den Nordlichtmelder installiert und der weckt mich jeweils, wenn welche vorhanden sind.
Baaah!! Was es nicht alles gibt in dieser Welt. Ich bin sehr überrascht, eine Nordlicht App mit Weckfunktion. Aber eigentlich sollte ich mich wohl über nichts mehr wundern, die Welt rast dahin....
Sonnigen Tag,
Z

Benutzeravatar
Myllyniemi
Senatsplatzknipser
Beiträge: 97
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von Myllyniemi » 10. Jan 2017 14:34

Tenhola hat geschrieben:
Ich habe mir auf dem Smartphone/Tablet den Nordlichtmelder installiert und der weckt mich jeweils, wenn welche vorhanden sind.
Tenhola, wie heisst diese App genau und woher kann man sie bekommen :?:

Danke im voraus.
Gruss Myllyniemi

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2120
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von Tenhola » 10. Jan 2017 16:08

Ich habe auf allen mobilen Geräten (Smartphone/Tablet) Android.
Die App heißt Nordlichtmelder. Ich habe dazu noch Nordlichtmelder+ add-on installiert, damit noch mein Standort via GPS angezeigt wird.
Für 2.50€ kann man die Premium-Version installieren, geht aber auch ohne.

St.Nitzsche
Senatsplatzknipser
Beiträge: 76
Registriert: 28. Sep 2011 06:41

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von St.Nitzsche » 10. Jan 2017 22:26

Ja...Nordlichter von September bis Anfang April... November würde ich abraten.
Das Wetter muss stimmen und man muss Glück haben.
Es gibt Vorhersage Apps und Webseiten , die einen Trend bringen...mehr aber auch nicht.
Beispiel: am 30.12 Level 4 : nur schwaches Nordlicht
31.12.2016 Level 3: grandioses Nordlicht was fast das beste der Saison war...laut Aussagen von Einheimischen.
Natürlich muss es klar sein....da kommt der September und ab Februar-April etwas besser weg.

Grüße

Benutzeravatar
Myllyniemi
Senatsplatzknipser
Beiträge: 97
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Re: Von Ivalo zum Nordkap

Beitrag von Myllyniemi » 10. Jan 2017 22:29

:ok: Danke habs hochgeladen. Bin mal gespannt auf die ersten Meldungen.

Antworten

Zurück zu „Alles über Finnisch-Lappland“