Reiseführer über die åland-inseln im Frühjahr 2006

Ein Inselgewirr wie aus Tausend und einer Nacht: Landfetzen, Wasserzungen, Bäume im Meer, rauhes Urgestein, Blau so weit das Auge reicht. Ein wunderbares Chaos aus Wasser und Land!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Svea
FiFo-Treffen Renner
Beiträge: 1533
Registriert: 23. Mär 2005 10:43
Wohnort: Danmark

Re: Reiseführer über die åland-inseln im Frühjahr 2006

Beitrag von Svea » 7. Jul 2006 12:07

Klaus schrieb am 06.07.2006 18:30
@ Svea: Den Marco Polo Reiseführer von Finnland finde ich gar nicht so schlecht. Da steht alles kurz und knapp beschrieben, was für eine Reise auch völlig ausreicht. Uns hat er damals in Helsinki sehr viel genützt, zum einen konnten wir im Vorfeld mal grob durchschauen, was wir sehen wollten und zum anderen waren die beiden finnischen Mädels, die uns die Stadt gezeigt haben, froh über den Stadtplan von Helsinki. ;)
Bei der Touriinfo wird man kostenlos mit wesentlich größeren, besseren, detailiierteren Stadtplänen versorgt :D .
Und auch was die Tipps angeht, die im Marc 'o Polo für Helsinki angegeben sind, ist nur der absolute Standardkram angeführt :rolleyes: . Da ist die Helsinkibroschüre von der Touriinfo wesentlich informativer.
Zuletzt geändert von Svea am 7. Jul 2006 12:08, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Reiseführer über die åland-inseln im Frühjahr 2006

Beitrag von Klaus » 7. Jul 2006 12:30

@ Svea: Das kann natürlich sein. Ehrlich gesagt, wir waren gar nicht an der Touriinfo. ;) Wir haben im Vorfeld etwas im Reiseführer geblättert und schon reichlich gefunden, dazu wussten die Finninnen auch noch einige Sachen und dann hatten wir schon viel beisammen: Felsenkirche, Dom, Unspenski, Marktplatz/Hafen, Botschaftsviertel, Esplanaden, Aleksanderinkatu und zum Schluss noch Suomenlinna. Damit war der Tag total ausgebucht und wir hätten im Zug schon schlafen können. ;) Ich sage mal so, um Helsinki an einem Tagn kennen zu lernen reicht er vollkommen aus. Natürlich gibt es auch größere und bessere Reiseführer, aber dafür ist er ja auch klein und praktisch - passt in jede Tasche.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Reiseführer über die åland-inseln im Frühjahr 2006

Beitrag von Klaus » 25. Aug 2006 15:24

Den neuen Reiseführer über Åland kann ich nur empfehlen, er ist besser, als ich gedacht habe. Hier findet man sehr viele Hinweise zu allen möglichen Sachen auf Åland. Rund um gut, auch wenn hier und sich einige Fehler eingeschlichen haben. Aber welcher Reiseführer kann sich davon freisprechen, zumal sich ja auch von Jahr zu Jahr immer wieder etwas ändert.


Heute stand in der åländischen Zeitung ein kleiner Artikel über den neuen Reiseführer über das Schärenparadies. In dieser kleinen, heilen Inselwelt ist sogar dieses Ereignis eine Schlagzeile wert.
Åland i tysk guidebok

En ny guidebok om Åland finns på den tyska marknaden. Heiner Labonde och Jessika Kuehn-Velten heter författarna till den 250 sidor tjocka boken i pocketformat, som ges ut av förlaget Edition Elch.

Förutom praktiska resetips förklaras i boken också Ålands historia och kultur, och flera enligt författarna intressanta aspekter tas upp, som till exempel Skärgårdssmak, Ålands sjöfartsmuseum, konstnärskolonin i Önningeby och Vikingamarknaden i Saltvik.

En del färgbilder med idylliska skärgårdslandskap och kyrkointeriörer finns insprängda på sina håll i boken.

Boken är en del i en serie böcker om Finland, den fjärde i ordningen. (hj)
Zuletzt geändert von Klaus am 25. Aug 2006 15:25, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Syysmyrsky
Kela Überlebender
Beiträge: 3150
Registriert: 27. Nov 2005 16:40
Wohnort: Mönchengladbach
Kontaktdaten:

Re: Reiseführer über die åland-inseln im Frühjahr 2006

Beitrag von Syysmyrsky » 1. Okt 2006 13:58

Artikel aus "Neues Deutschland" vom 30.09.2006
Nacht mit Sonne auf heißem Granit
Wer Åland erkunden will, kann ab sofort ein Reisebuch für die Region kaufen

Von Silvia Ottow

Die Reisebuch-Branche hat in Sachen Åland endlich ausgeschlafen. Mit dem umfangreichen Schärenbuch 1 haben Heiner Labonde und Jessica Kuehn-Velten im Elch-Verlag das zu Finnland gehörende, aber schwedischsprachige Inselparadies ausführlich beschrieben und mit ihrem informativen Bändchen all jenen eine gute Erkundungshilfe in die Hand gegeben, die den Insidertipps der Nordlanderfahrenen nun endlich einmal selbst folgen wollen. Auf in die Welt der 6700 Inseln!
20 Jahre lang galt die autonome Schärenregion – in der nördlichen Ostsee zwischen Finnland und Schweden gelegen – als Anhängsel in den Finnland-Reiseführern. Damit war den Naturschönheiten, Sehenswürdigkeiten und Eigenarten zwischen Mariehamn und Lappo aber keineswegs Genüge getan, und Åland-Besucher mussten sehr umständlich all die Informationen suchen, die sie für die Vorbereitung ihrer Reise benötigten. Dank der Autoren, die in dieser Gegend sehr kundig sind, kann man das Prozedere vor dem Beginn der Ålandferien nun erleichtern und als erstes entscheiden, ob man über Finnland oder Schweden fährt, fliegt oder teilweise das eigenen Gefährt nutzt, um ans Urlaubsziel zu kommen. Nimmt man nicht den einzig möglichen Flug vom finnischen Turku, sondern für den letzten Teil des Weges, der genausogut über Stockholm führen könnte, die Fähre, erlebt man eine beindruckende Schiffsfahrt durch eine einzigartige Schärenlandschaft und ist schon mittendrin im Erleben der Natur.
Vor allem Wanderer, Radfahrer, Angelfreunde und Liebhaber des Wassersports kommen auf den nördlichen, aber doch sonnenverwöhnten Inseln auf ihre Kosten. Im Juli kann der Mensch hier mit 300 Sonnenstunden im Monat rechnen und sich das Vergnügen gönnen, auf den warmen granitenen Felsen die Nacht zum Tage zu machen. Er kann der Postroute folgen, die Mittsommerbräuche kennenlernen, Seefahrtsmuseum mit Museumsschiff besuchen.
Auch Kunst und Kulinarisches kommen im schwedischen Finnland nicht zu kurz. Davon zeugen Feste, Skulpturenparks, Keramikmärkte und der einzigartige »Ålvados«, ein hochprozentiger Apfelschnaps, der hier kreiert wurde und ausgeschenkt wird, mit höchsten Prämien ausgezeichnet ist und für Kenner und Genießer den französischen Namensvetter Calvados total in den Schatten stellt. Kaufen kann man das sündhaft teure Zeug allerdings nur auf einer Fähre.
Geschichten wie diese streift der Reiseführer leider nur, aber dafür enthält er ein Fülle von gut sortierten Details wie Öffnungszeiten, Telefon-Nummern, Adressen und Preise, ohne die der Reiselustige schwerlich an den Ort des Geschehens gelangt.

Heiner Labonde, Jessica Kuehn-Velten: Finnland, Åland-Inseln, 255 S., br., 60 Abb., Stadtpläne, Karten, 16,90 EUR
Hinter einem denglisch-babylonischen Sprachgewirr kann man sich wunderbar verstecken, Wissenslücken vertuschen und Kompetenz vorgaukeln.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10566
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Reiseführer über die åland-inseln im Frühjahr 2006

Beitrag von Sapmi » 26. Apr 2008 22:09

Dem letzten Retki-Lehti lag ein Prospekt zu Outdoor-Aktivitäten auf Ahvenanmaa :P bei ("Åland Ulkoilu") - auf Finnisch natürlich. :mrgreen:
Als Netzadresse ist visitaland.com angegeben, dort gibt's den also bestimmt auch in anderen Sprachen.
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Antworten

Zurück zu „Alles über die Åland Inseln“