Åland und seine Fähren

Ein Inselgewirr wie aus Tausend und einer Nacht: Landfetzen, Wasserzungen, Bäume im Meer, rauhes Urgestein, Blau so weit das Auge reicht. Ein wunderbares Chaos aus Wasser und Land!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 28. Mai 2007 18:27

Heute Nachmittag war es soweit, die lange Übernahmeschlacht hat ein Ende. Eckerö erwarb 50,2% der Birkaaktien und ist somit Mehrheitsaktionär der åländisch-schwedischen Kreuzfahrtreederei. Eckerö erwarb damit 0,1% mehr als erste Ankündigungen verlauteten.

Damit ist Birka von nun an eine Tochtergesellschaft von Eckerö. Da die åländische Fährgesellschaft aber keine 90% der Aktien erwarb, bleibt Birka weiterhin selbstständig an der Börse notiert.
Zuletzt geändert von Klaus am 28. Mai 2007 18:27, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 20. Aug 2007 15:53

Gestern Abend verließ die MS Roslagen zum letzten Mal Åland. Nach 19 Jahren im Dienst von Eckerölinjen ist es nun Zeit für den letzten Papenburger von Eckerö Linjen, die Ostsee zu verlassen.

Als Eckerö Linjen im Frühsommer 1988 die MS Roslagen übernahm, war sie das stolze Flaggschiff der Reederei. Der heutige Kapitän der MS Eckerö vermisst sie jetzt schon. Er war damals mit und hat die Fähre geholt und erinnert sich, dass die ganze Gemeinde (Eckerö) auf den Beinen war und die neue Fähre Willkommen hieß.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 4. Sep 2007 11:30

Die Töftöfähre, die die Gemeinde Sund mit der Gemeinde Vårdö verbindet, wurde am Samstag aus dem Verkehr genommen, nachdem ein Fehler im Motor auftrat. Eine neue Hydralpumpe kam noch gestern Abend per Flugzeug nach Mariehamn. Straßeninstanthaltungschef Björn Ekblom hofft, die Pumpe noch heute austauschen zu können.

Als die Töftöfähre am Samstag aus dem Verkehr gezogen wurde, folgte eine bisher beispiellose Umzugsaktion der übrigen Kabelfähren. Zunächst wurde die Töftöfähre durch die Simskälafähre ersetzt. Dann wurde die Simskälafähre durch die Angösundsfähre ersetzt, woraufhin keine weiteren Kabelfähren zur Verfügung standen. Zur Zeit sind einige Fähren in der Werft zur Insepektion. Das Problem für den Angösund wurde schließlich so gelöst, dass die Prackan, ein Ölbekämpfungsschiff von Lemlands und Lumparlands freiwilliger Feuerwehr, ausgeliehen wurde. Die Prackan kann ein Auto pro Tour befördern, was dazu führte, dass sich beiderseits des Angösunds seit Samstag teilweise kleine Staus bildeten.

Die Weginstandsetzung hofft, dass alle Linien bis Dienstag mittag wieder normal laufen. Die Töftöfähre fährt seit gestern Nachmittag wieder normal, ebenso wie Simskäla seit gestern Abend 22 Uhr. Die Angösundlinie wird voraussichtlich ab Dienstag Mittag wieder normal verkehren.

Die Reparatur der Töftöfähre wird heute durchgeführt. So werden die Fähren, wenn alles gut geht, spätestens am Donnerstag alle wieder auf ihren gewohnten Linien unterwegs sein.
Zuletzt geändert von Klaus am 4. Sep 2007 11:30, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 14. Sep 2007 18:01

Heute wurde der Neubau von Viking Line, die Viking XPRS, zu Wasser gelassen und getauft. Der Name wurde in einem Namenswettbewerb herausgesucht und es gewann Samuli Kuusilaaksi aus Heinola mit dem Namen Viking XPRS. Pressesprecherin Helena Kneck von Viking Line zweifelt aber daran, dass das neue Schiff im Volksmund "Express" genannt wird.

Die Fähre ersätzt die M/S Rosella auf der Route Helsinki - Tallinn im März 2008.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 26. Sep 2007 13:57

Heute überraschte Viking Line seine Landsleute mit einer Hammernachricht: Demnach soll schon im März 2008 die Zeit für die gute alte Ålandsfärjan abgelaufen sein. Die durch den Einsatz der neuen M/S Viking XPRS auf der Route Helsingfors - Tallinn wird die M/S Rosella frei, die dann wiederum auf der Route Kappelskär - Mariehamn eingesetzt werden soll.

Bild
M/S Rosella, Baujahr: 1980 - Länge: 136,1 m - Breite: 24,2 m - Passagiere: 1.700 - Personenautos: 340

Dies ist zwar noch keine entgültige Entscheidung, doch ist es wahrscheinlich, dass die Rosella zum Frühling nächsten Jahres auf der Kapellskärroute eingesetzt wird. Die Ålandsfärjan würde damit ein Jahr früher als geplant ihren Dienst zwischen der åländischen Hauptstadt und Kappelskär einstellen.

Gerüchten zur Folge ist die Ålandsfärjan bereits auf gutem Wege, verkauft zu werden, wenn sie nicht sogar schon verkauft ist. Viking Line überlegt nun, wie sie am Besten die vorhandenen Fahrzeuge nutzen können. Weil die Rosella rund 340 Autos (statt 180 auf der Ålandsfärjan) transportieren kann und zudem die Strecke Kappelskär - Mariehamn in 2 Stunden zurücklegen kann (statt 2,5 mit der Ålfen), geht die Tendenz dahin, dass die Rosella die Linie über das åländische Meer für ein Jahr übernimmt, bis zur Hochsaison 2009 die neue Ålandsfärjan die Strecke übernehmen wird. Damit wäre die Kapazität, die mit der neuen Ålandsfärjan ab Juni 2009 erreicht werden sollte, bereits im März 2008 vorhanden. Ebenso würde der neue Fahrplan statt von Juni 2009 schon ab März 2008 gelten.

Hafen mit Zukunft: Kapellskär

Der Hafen in Kapellskär ist in einer noch nicht öffentlichen staatlichen Untersuchung als der Hafen ausgesucht worden, in den der Staat seine Investitionen für eine neue Infrastruktur konzentrieren soll.

"Kapellskär hat ein gewaltiges Potential. Unsere Möglichkeiten, zu expandieren, sind mit dem Ergebnis dieser Untersuchung enorm gestiegen", so Hafenchef Christer Candal in der Norrtelje Tidning. Für ihn ist es nur eine logische Schlussfolgerung, denn Kapellskär hat eine sehr gute geografische Lage.

Der Ausbau des Hafens würde indirekt auch Åland betreffen. Mit einem Ausbau könnte Viking Line mit größeren Fähren von Kapellskär aus nach Åland fahren.
Zuletzt geändert von Klaus am 26. Sep 2007 16:30, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 1. Okt 2007 09:42

Die M/S Roslagen wird nun doch nicht nach Griechenland verkauft und verbleibt am Kai in Eckerö Berghamn bis ein neuer Käufer gefunden ist. Laut der Rederi ab Eckerö wollte der Käufer verhandeln und verhandeln, bis schließlich Eckerö die Verhandlungen abgebrochen hat.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 24. Okt 2007 00:37

Die Ålandsfärjan ist heute Nachmittag um 15 Uhr rum bei der Einfahrt nach Mariehamn auf Grund gelaufen. An Bord der Fähre waren 134 Reisende, keiner von ihnen kam zu Schaden. Der Grund für die Bodenberührung ist noch unklar und wird untersucht.

Die Ålandsfärjan konnte die anschließende Abendfahrt nach Kapellskär nicht mehr antreten. Alle Reisenden wurden gebeten, auf andere Fähren auszuweichen. Der Schaden wurde nach einer Untersuchung als so groß festgestellt, dass die Fähre ins Dock gehen muss und bis zum 1. November keine Fahrt mehr machen kann. Alle bereits Kunden, die bis dahin bereits gebucht haben, werden kontaktiert und auf andere Fähren umgebucht.

----
PS: Und ich habe mich schon gewundert, warum die Ålandsfärjan erst um 15:38 Uhr in den Västerhamn einlief, also um gut 38 Minuten verspätet. Zufällig habe ich zu der Zeit auf die Webcam geschaut.



Nya Åland
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 24. Okt 2007 13:42

Heute wird die Ålandsfärjan von Tauchern genauer auf die Schäden untersucht, die gestern beim Auflaufen bei Kobbarklintar bei der Einfahrt in die Hafenbucht von Mariehamn entstanden sind. Bis zum 9. November wird die 35 Jahre alte treue Dienerin nicht mehr fahren können.

Die Ålfen ist südlich von Marhällan bei Kobbarklintar auf Grund gelaufen und hat rund 20 bis 30 cm tiefe Eindrückungen. Die doppelte Wand verhinderte bei dem Unglück Schlimmeres. Bei einer einwandigen Fähre wäre Wasser ins Innere eingedrungen und die Fähre wäre u. U. gesunken. Wegen der doppelten Wand ist das Wasser nur in einige Kammern des Zwischenraumes gelangt.

Die Ålfen konnte die Fahrt nach Mariehamn aus eigener Kraft fortsetzen. Sie wurde begleitet vom Seenotrettungskreuzer PAF aus Mariehamn und vom Seemannsschulschiff Michael Sars, welches sich gerade in der Nähe befand. Außerdem wurden sicherheitshalber 2 Hubschrauber vom Grenzschutz in Turku angefordert sowie das Bewachungsschiff Uisko.

Bild

Die Fähre wird nun in Estland repariert und wird, wenn alles nach Plan läuft, am 10. November wieder den Fährbetrieb zwischen Mariehamn und Kapellskär aufnehmen.

Die 134 hauptsächlich schwedischen Kreuzfahrtpassagiere, die gestern von Kapellskär aus nach Mariehamn und zurück fahren wollten, wurden indes von Mariehamn aus mit Bussen nach Eckerö gefahren und mit Eckerö Linjen zurück nach Schweden befördert, bevor die Reise von Grisselhamn aus Bus weiter nach Kapellskär ging. Sicherheitshalber wurden alle Passagiere auf das Achterdeck evakuiert, wo sie Schwimmwesten anlegen mussten.



Ålandstidningen
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 25. Okt 2007 13:23

Nachdem die Ålandsfärjan bereits gestern auf Reise nach Estland gegangen ist, steht nun endgültig fest, dass es für die Dockzeit der Ålfen keine Ersatzfähre geben wird. Viking Line verweist auf die Fähren nach Stockholm und auf Eckerö Linjen.

Diese plant unterdessen Extrafahrten von Montag bis Donnerstag. Damit würde Eckerö Linjen vorübergehend wieder zum Sommerfahrplan übergehen.



Nya Åland
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 18:55, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 25. Okt 2007 18:36

Das Schicksal eines Landes - die wichtigste Fährverbindung zum Mutterland fällt weg

Durch das Fehlen der wohl wichtigsten Verbindung zwischen Åland nach Schweden wird so einiges auf der Insel in der nächsten Zeit anders laufen. Eckerö Linjen stellt mit Beginn der nächsten Woche wahrscheinlich ihren Fahrplan auf den Sommerfahrplan bzw. Wochenendfahrplan um und fährt statt 2 bis zur Rückkehr der Ålandsfärjan 3 Touren pro Tag.

Bis auf weiteres gelten folgende Fahrpläne bei Eckerö Linjen:

Freitag bis Montag ab Eckerö: 8:30 Uhr, 13:30 Uhr und 18:30 Uhr
Donnerstag bis Sonntag ab Grisselhamn: 10 Uhr, 15 Uhr, 20 Uhr

Über die Fahrpläne nach dem Wochenende wird noch beraten.

Zahlreiche LKWs, wie die der åländischen Spedition Transmar oder der åländischen Post müssen nun auch andere Fähren wählen. Die Post wird auf eine der Eckeröfahrten ausweichen, weil diese an bestimmte Abgabezeiten an der Hauptstelle in Mariehamn und in der Hauptstelle in Stockholm gebunden ist.



Nya Åland/Ålands Radio
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 25. Okt 2007 19:45

Wie soeben bekannt wurde, gibt es bei Eckerö Linjen keine Extrafahrten ab Montag für die Zeit, in der die die Ålandsfärjan auf Dock liegt. Der Verkehrschef von Eckerö Linjen, Stefan Granskog, erklärte die Entscheidung damit, dass das Verkehrsaufkommen derzeit nicht so hoch ist, der Zeitraum des Fehlens der Ålandsfärjan überschaubar ist und dazu auch noch Fähren nach Stockholm fahren.



Ålands Radio
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 30. Okt 2007 18:20

Eckerölinjen hofft, dass die M/S Roslagen noch vor dem Jahreswechsel verkauft ist. Laut dem schwedischen Forum für Seefahrt, "Landgangen" ist die Roslagen bereits so gut wie verkauft. So lauteten zumindest die Informationen in den letzten Tagen.

Käufer ist demnach die griechische Reederei Agoudimos Lines, die Fährlinien zwischen Griechenland, Italien und Albanien betreibt sowie in der griechischen Inselwelt.

Eckerö Linjen will die Informationen bisher weder bestätigen noch dementieren. Ein Sprecher sagte, so lange das Geld nicht im Büro liegt, wollen wir das Geschäft weder bestätigen noch dementieren.



Ålandstidningen
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 18:58, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 31. Okt 2007 09:42

Viele Åländer äußerten sich in den vergangenen Tagen verärgert über die Politik von Eckerö Linjen. Das größte Ärgernis ist den Åländern, dass unter der Woche keine Extrafahrten angeboten werden, solange die Ålandsfärjan im Dock in Estland ist.

Der Fahrplan unter der Woche sieht keine Morgenabfahrt ab Eckerö vor und das, obwohl täglich viele Pendler mit der Morgenfähre nach Schweden fahren müssen. Eckerö Linjen wird vorgeworfen, die schwedischen Reisenden zu bevorzugen, weil unter der Woche eine Morgenfahrt von Grisselhamn aus nach Åland im Fahrplan steht.

Währenddessen hat Eckerö Linjen gestern eine 2/3-Mehrheit an Birka Line übernommen. Das bringt viele Åländer weiter auf die Palme, weil dies den Eindruck mache, dass Birka für Eckerö wichtiger sei als die Versorgung der Åländer mit einer guten Verbindung nach Schweden.

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Åländer verhalten, wenn die Ålandsfärjan zurück ist und vor allem, wenn im Frühsommer 2009 die neue Ålandsfärjan zwischen Mariehamn und Kapellskär verkehrt. Möglicherweise ist die derzeitige Politik von Eckerö Linjen etwas kurzsichtig.


Nya Åland
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 18:59, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von Klaus » 31. Okt 2007 16:36

Heute teilte Viking Line mit, dass die Ålandsfärjan nicht schon wie ursprünglich geplant am 9. November, sondern erst am 23. November wieder zurück ist. Die erste Abfahrt der Ålandsfärjan wird die 7 Uhrs-Fahrt am 23. November, also genau ein Monat nach dem Unfall, sein.


Nya Åland
Zuletzt geändert von Klaus am 7. Nov 2007 19:00, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

ulli
Finnair Flieger
Beiträge: 822
Registriert: 2. Nov 2005 22:15
Wohnort: Berliini
Kontaktdaten:

Re: Åland und seine Fähren

Beitrag von ulli » 31. Okt 2007 23:35

Klaus schrieb am 25.10.2007 18:36
Das Schicksal eines Landes - die wichtigste Fährverbindung zum Mutterland fällt weg
Sind es eigentlich Gesellschaften der Insel, die diese im Moment von der Welt abschneiden?
Zuletzt geändert von ulli am 1. Nov 2007 06:46, insgesamt 1-mal geändert.
Wer weiß, wie Gesetze und Würste zu Stande kommen, kann nachts nicht mehr ruhig schlafen. (Otto von Bismarck)

Antworten

Zurück zu „Alles über die Åland Inseln“