Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Ein Inselgewirr wie aus Tausend und einer Nacht: Landfetzen, Wasserzungen, Bäume im Meer, rauhes Urgestein, Blau so weit das Auge reicht. Ein wunderbares Chaos aus Wasser und Land!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Gesperrt
Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von sunny1011 » 27. Aug 2007 21:48

Peanuts. Bei Vanjoki war die Strafe 78.000 Euro.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 30. Aug 2007 18:51

Auf Åland kann man die Direktsendungen von YLE im "Web-tv" nicht verfolgen. Der Grund ist der, dass die Internetverbindungen von Ålcom, dem åländischen Internetanbieter, über Schweden in die Welt gehen.

Aufgefallen ist der Umstand erst jetzt, als sich ein Leser wunderte und dies in der Messanspalte schrieb. Ingemaj Karlsson vom Rundradio in Helsinki meinte dazu, dass die Ursache daran liegt, dass Ålcoms Internetverbindungen nur über Schweden gehen. Das bedeutet, dass das Stammnetz auf Åland ausschließlich über Schweden zu erreichen ist. Das wiederum führt dazu, dass die YLE-Internetsendungen auf Åland nicht gesehen werden können, da YLE nur innerhalb der finnischen Grenzen im Internet senden darf.

Ålcom und YLE versuchen nun, eine Lösung des Problemes zu erreichen.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 31. Aug 2007 15:36

Am 1. Oktober diesen Jahres ist es endlich soweit: Der erste åländische Fernsehsender geht in Betrieb. Dabei teilen sich 4 Interessenten die Sendezeiten auf dem Kanal. Das sind zum einen der Inhaber des Senders am Smedsbölemasten (Sund), Ålands radio och tv, zum anderen TV Åland, Ålandstidningen und P24 (Nya Åland). In den nächsten Tagen beginnen die Verhandlungen, wer welche Sendezeit erhält.

Ursprünglich wollte vor allem P24 einen eigenen Sender betreiben, während Ålandstidningen sich bereits mit Ålands radio och tv auf einen gemeinsamen Sendebetrieb geeinigt hatte. TV Åland und Ålands radio och tv arbeiten seit längerem gemeinsam auf einen Fernsehsender hin. Letztendlich setzte sich jedoch die Vernunft durch und es gibt nun ein Sender, den sich die 4 Interessenten teilen - denn, was will Åland bei 27.000 Einwohnern mit 2 Fernsehsendern, wo dazu auch die Sender vom schwedischen Fernsehen gesendet werden?

Eine Neuigkeit werden vor allem die Lokalnachrichten von Åland sein. Bisher gab es im Fernsehen Lokalnachrichten von Åland nur in den schwedischen ABC-Lokalnachrichten von SVT2. In Zukunft wird es zusätzlich noch ausführlichere Berichte auf Ålands tv geben.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 1. Sep 2007 13:02

Im Budget von ÅHS (åländisches Gesundheitssystem) hat in seinem Budget für 2008 ganze 27% mehr für die Gesundheitsversorgung außerhalb Ålands eingeplant als im vorigen Jahr. Insgesamt sind 7 Millionen Euro mehr eingeplant. Mit diesem Geld sollen vor allem externe Ärzte und Pfleger in Schweden bezahlt werden. Diese sind in Schweden teurer als in Finnland. Die ÅHS-Führung nahm heute morgen auf einer Sitzung neue Regeln für externe Ärzte an, in denen der Service auf Schwedisch ausdrücklich betont wird. In der Folge werden ab nächstes Jahr ein Großteil mehr Patienten nach Schweden fahren, um dort einen Spezialarzt aufzusuchen, den es auf Åland nicht gibt.

Die Mehrheit der Patienten fährt bereits heute zu Spezialärzten nach Schweden, obwohl sie dort höhere Zuzahlungen leisten müssen als in Finnland. Gründe sind zum einen, dass die Åländer in Schweden ihre Muttersprache sprechen können und zum anderen die unkomplizierte und günstige Anreise nach Schweden.
Zuletzt geändert von Klaus am 1. Sep 2007 13:03, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 10. Sep 2007 22:42

Auf Åland sinkt die Arbeitslosigkeit weiter. Mit nur 1,7% Arbeitslosigkeit im Land oder 223 Personen ist sie EU-weit am niedristen. Damit liegt Åland Europaweit auf Platz 3, hinter Island mit 0,9%, die seit Monaten an Europas Spitze liegen, gefolgt von den Färöern auf Platz 2 mit 1,4% und Åland mit 1,7% auf Platz drei. Auf dem 4. Platz liegen die Niederlande mit 3,3%, gefolgt von Zypern mit 4,0%

Auf Åland gibt es derweil mit 233 Stellen weiterhin mehr offene Stellen als Arbeitslose (223). Die höchste Arbeitslosigkeit wurde im August auf Brändö mit 3,4% registriert, während die niedrigste Arbeitslosenquote in der Nachbargemeinde Kumlinge mit 0,6% registriert wurde. Die Jugendarbeitslosigkeit ist mit 3,6% ebenfalls die niedrigste in der EU. Im Vergleich zum Vorjahr ist das ein Rückgang von 1,3%.

Die totale Arbeitslosenquote, also einschließlich derer, die in verschiedenen Maßnahmen eingesetzt sind, beträgt auf Åland im August 2,1%.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 12. Sep 2007 20:02

Åland wird in der UN als eigenes Land betrachtet und kann auf Grund dessen eigenständig alle statistischen Daten erfassen und bei der UN einreichen. Dies wurde gestern auf einer Diskussion so vereinbart.

Die ÅSUB lieftert seit längerem ihre statistischen Daten über Åland bei der UN ein. Kürzlich tauchte das Problem auf, dass Åland teilweise in finnischen Statistiken enthalten ist und teilweise nicht. Das Problem wurde nun gelöst.

Åland wird als eigenes Land angesehen und wird in Zukunft durch das ÅSUB selbst alle statistischen Daten für Åland erheben und bei der UN einreichen. Damit verschwindet Åland aus den finnischen Statistiken.

Mit dieser Entscheidung ist auch ein weiterer Punkt geregelt. Nämlich die åländische Topdomain .ax. Nach UN-Ansicht müssen alle Länder innerhalb der UN eine eigene Topdomain haben. Damit ist die åländische Topdomain nun auch durch die UN abgesichert und Åland braucht keine Angst mehr zu haben, dass diese ihnen einges Tages wieder entzogen wird. Ebenfalls UN-gesichert ist damit das internationale Autokennzeichen AX für Åland.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 14. Sep 2007 16:02

Ab sofort wird eine in Finnland absolvierte Elchschießprüfung (Älgskytteprov) auf Åland nicht mehr anerkannt. Das hat die Landesregierung gestern beschlossen. Bisher haben Jäger ihre Prüfung auch in Finnland machen können, weil sie vergleichbar mit der åländischen Prüfung war. Die Unterschiede zwischen der åländischen und finnischen Jagdprüfung sind aber mit der Änderung der finnischen Jagdprüfung im letzten Jahr zu groß geworden, sodass eine finnische Prüfung auf Åland nicht weiter akzeptiert werden kann.

Bereits bestehende Jagdscheine von Åländern, die ihre Prüfung in Finnland absolviert haben, behalten ihre Gültigkeit. Finnische Urlauber, die zum jagen nach Åland kommen, können dies wie bisher mit dem finnischen Jagdschein tun.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Tuisku
Finnair Flieger
Beiträge: 870
Registriert: 31. Mär 2005 00:30
Wohnort: Luzern

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Tuisku » 16. Sep 2007 21:08

Im Finnischen Nationalmuseum in Helsinki findet noch bis am 21. Oktober 2007 eine Sonderausstellung über Åland - Ahvenanmaa statt.

Die Ausstellung ist ganz nett aufgebaut und gibt viele Infos. Man kann sogar auf Åland einen Spaziergang machen - natürlich nur auf einer grossen Karte.

Bild Bild
Bild

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 24. Sep 2007 20:32

Die Åländer sind in Finnland nicht nur das reichste, sondern auch das fleißigste Volk! Das jedenfalls ermittelte die finnische Statistikzentrale.

Laut Bericht von "Statistikcentralen" arbeiten die Åländer am meisten in Finnland. Das begründet sich durch die hohe Firmendichte des Inselreiches. Die Unternehmer arbeiten im Mittel 2.430 Stunden pro Jahr, während die der Arbeitnehmer 1.620 Stunden pro Jahr beträgt.

Die regionalen Unterschiede in der Anzahl der Arbeitsstunden pro Beschäftigung ist groß, was auf Unterschieden in den Produktionsstrukturen beruht.

Im Bereich Industrie und Dienstleistung wurde im Durchschnitt weniger als in der Land- und Forstwirtschaft sowie in der Fischerei- und Bauwirtschaft gearbeitet.

Am längsten arbeitet man pro Jahr in Åland, Kajanaland, im südlichen und mittleren Österbotten sowie in Ost Uusimaa. Am kürzesten sind die Jahresarbeitszeiten in Uusimaa.

Ein Unternehmer arbeitet im Schnitt 800 Stunden mehr als ein Angestellter.
Zuletzt geändert von Klaus am 24. Sep 2007 20:33, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 24. Sep 2007 21:04

Am Wochenende wurde auf Åland Erntedankfest (skördefest) gefeiert. Dafür öffneten 36 Bauernhöfe ihre Türen und hießen Interessenten Willkommen. Das Erntedankfest, oder das Wochenende der offenen Höfe, erfreute sich sehr großer Beliebtheit. Rund 5.000 Besucher besuchten am Freitag und Samstag die offenen Höfe, am Sonntag waren es noch einmal etwa 6.300 Besucher (bei 27.000 Einwohnern!). Dieses Jahr öffneten die Höfe aufgrund des 10-jährigen Jubiläums des åländischen Erntedankfestes an 3 statt wie sonst an 2 Tagen ihre Pforten.
Zuletzt geändert von Klaus am 24. Sep 2007 21:04, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 27. Sep 2007 12:38

Die åländische Küstenwache hat gestern etwa 30 km südlich von Kökar ein Ölfeld auf der Ostsee entdeckt. Das Öl stammt aus dem Abwasser eines britischen Frachters und war cirka 3,5 km lang und 180 m breit.

Der Mariehamner Grenzschutz untersucht das Gebiet heute genauer, erste Proben werden bereits analysiert. Viel spricht derzeit dafür, dass das Öl südwestlich von Kökar bereits verdunstet ist und keine Gefahr mehr davon ausgeht.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 28. Sep 2007 14:49

Der Verursacher des Ölteppiches südlich von Kökar ist gestellt. Das Frachtschiff "Lettland", dass für die Ölverschmutzung südlich von Lågskär/Kökar verantwortlich gemacht wird, wurde gestern in finnischen Gewässern aufgespürt. Der Kapitän des Frachters ist bereits von der Polizei in Turku verhört worden.

Bevor der Küstenschutz und die Polizei von Turku auf die "Lettland" ging, um die Tanks zu kontrollieren, wurden zunächst volle Monturen mit Waffen usw. angelegt. Höchste Gefahrenstufe galt beim Betreten des Schiffes.

Das Gerichtsverfahren wird in Kürze auf Åland stattfinden.
Zuletzt geändert von Klaus am 28. Sep 2007 14:49, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 2. Okt 2007 10:48

Ålands letzte Telefonzelle in Lumparland

Vor längerer Zeit gab es eine Telefonzelle mit einem Fehler. Man legte eine Mark ein und konnte dann telefonieren so lange man wollte, soweit in die Welt wie man wollte. Leute pilgerten nach Lumparland aus den Vororten von Stockholm, nur um zu telefonieren. Arabische Klänge im Kartoffelland. Heute gibt es sie immer noch, die Åland- und Schwedenweit bekannte Telefonzelle in Lumparland.

Aber alle Geschichten haben ihr Ende. Der Eigner der Telefonzelle, Ålands telefonandelslag, entdeckte den Fehler und die Einwanderer mussten für ihre Fernrufe wie gewohnt bezahlen. Nach ein paar Wochen war es vorbei mit dem ungewöhnlichen Tourismus von Menschen dunkler Hautfarbe zu einer Telefonzelle in Lumparland. Das war Ende der 80er Jahre.

Die vorletzte Telefonzelle von Ålands telefonandelslag verschwand im Sommer. Sie stand vor dem Zoll von Eckerö Berghamn. Das Telefon funktionierte mit Schwedischen Kronen und war recht einfach zu bedienen. Nur war die Telefonzelle nicht mehr zu reparieren, nachdem ein LKW rückwärts in die Telefonzelle gefahren ist.

Die Münztelefone verschwanden im großen Stil nach der Währungsreform im Januar 2002. Seitdem wurden einzelne Münztelefone mit Kartentelefonen ersetzt. Aber eine große Rückkehr erlebten sie nicht mehr, das Mobiltelefon hatte sich bereits durchgesetzt. Heute gibt es neben der einzigen Münztelefonzelle in Lumparland nur noch eine privatbetriebene Münztelefonzelle, und die steht am Campingplatz Alebo in Käringsund in Eckerö. Der Platzeigner kaufte eine Telefonzelle von Ålands telefonandelslag. Diese Telefonzelle funktioniert, wie viele der insgesamt damals 90 åländischen Telefonzellen auch, nur mit Schwedischen Kronen.

Bei den Münztelefonen, die mit der finnischen Mark funktionierten, konnte man mit einem kleinen Trick günstiger telefonieren. Man konnte das finnische Markstück durch ein dänisches 50-Örestück ersetzten und so für weniger Geld genauso lange telefonieren. In Hammarland wurden viele solcher dänischen 50-Örestücke gefunden.

So lange der letzten Telefonzelle Ålands in Lumparland nichts passiert, soll sie weiterhin den Lumparländern und ihren Gästen einen, heute schon fast, musealen Fernruf ermöglichen.
Zuletzt geändert von Klaus am 2. Okt 2007 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 3. Okt 2007 13:48

Der Monat September geht als durchschnittlicher Monat in die Annalen ein, und das sogar in beiden wichtigen Messbereichen, Temperatur wie Niederschlag. Das geht aus den Messungen der Ålands försökstation hervor.

Die Durchschnittstemperatur lag im September 2007 bei 11,1°C, der langjährige Durchschnitt (1972-2000) liegt bei 10,8°C. Am 17. September wurde mit 17,8°C die höchste Temperatur des Monats gemessen, am 14. September die Kälteste mit 1,8°C, wobei in dieser Nacht der erste Bodenfrost der Saison auftrat. 5 cm über dem Erdboden wurden -1,4°C gemessen.

Insgesamt wurden im September 15 Regentage (min. 1 mm Niederschlag) registriert mit insgesamt 71,6 mm. Das sind nur 4,6 mm mehr als im langjährigen Mittel von 1972 bis 2000. Der meiste Niederschlag fiel am 8. September mit 19,7 mm.
Zuletzt geändert von Klaus am 3. Okt 2007 13:51, insgesamt 1-mal geändert.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Benutzeravatar
Klaus
Kela Überlebender
Beiträge: 2413
Registriert: 29. Mär 2005 12:43
Wohnort: Oostfreesland

Re: Nyheter från Åland - Neuigkeiten von Åland

Beitrag von Klaus » 3. Okt 2007 14:05

Der Verkauf von neuen Personen- und Paketautos auf Åland ging um 9,5% oder um 43 Stück zurück, im Vergleich zu den ersten 9 Monaten des Vorjahres.

Im September wurden 32 neue Personen- und Paketautos verkauft, ein Rückgang um 5 Autos, oder 11%, so das Verkehrsamt (Motorfordonsbyrå). Insgesamt wurden in diesem Jahr bisher 402 neue Autos verkauft.

Auch der Import von Fahrzeugen ist zurückgegangen. Aus Schweden wurden 12% weniger Autos eingeführt. Insgesamt wurden bis September 397 Fahrzeuge aus Schweden nach Åland importiert. Auch Fahrzeugimporte aus Finnland gingen zurück, und zwar um 4 Fahrzeuge. Insgesamt wurden 351 Fahrzeuge aus Finnland in den ersten neun Montaten nach Åland eingeführt.

Die Importzahlen umfassen sämtliche Fahrzeuge, nicht nur Personen- und Paketautos.
Många bäckar små, blir en stor å.

Die Politiker von heute machen Politik nur für einen Tag. Und der Tag war gestern. (Dieter Hildebrandt)

Gesperrt

Zurück zu „Alles über die Åland Inseln“