finnlines 2011

Direktpassage nach Finnland? Oder über Schweden? Mit welcher Schiffahrtslinie? Preise, Erfahrungen und mehr.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
jongunjoki
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 22. Okt 2011 12:49

finnlines 2011

Beitrag von jongunjoki » 22. Okt 2011 13:39

hallo zusammen,

da man in letzter zeit mehr negatives als positives über finnlines gehört hat (im vergleich zu den letzten jahren)
und wir in 11./12. 2012 eine 4wöchige reise nach finnland/region kuusamo planen, würden mich erfahrungen
aus dieser saison interessieren.
wir waren schon viele male in finnland, die anreise erfolgte mit auto immer über schweden,
einige male per flug.
dieses mal wollen wir direkt anreisen, und da gibt es im winter nur die möglichkeit mit finnlines.

freue mich über jede rückmeldung - egal ob negativ oder poistiv.
KEEP ON ROCKIN´ IN A FREE WORLD

Benutzeravatar
Elchontherun
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 24. Apr 2009 12:57
Wohnort: Wiesbaden und Schlicktown

Re: finnlines 2011

Beitrag von Elchontherun » 22. Okt 2011 16:48

Hallo jongunjoki,

ja, da mache ich mal den Anfang......
Finnlines ist eben leider nicht mehr Finnlines und wir vermissen "die alten Zeiten" sehr!!
Wir fahren seit 1995, manchmal zweimal im Jahr, nach Finnland. Früher immer mit der Hansa-Klasse, wunderbar, der Urlaub begann an Bord und endete in Deutschland! Alles war gut!!
Jetzt ist es eine schreckliche Massenabfertigung; Kabine klein und ohne jeglichen Komfort (z.B kein Kühlschrank). Das Essen ist eigentlich eine Zumutung, zumindest empfinden wir es so. Im Winter werden wir uns einen Picknickkorb mitnehmen, wenn wir wieder mit Finnlines fahren sollten. Wir überlegen noch, über Schweden zu fahren, das kann man im Winter auch machen. Muss ich noch checken, ob das zeitlich machbar und im Rahmen ist.
Außerdem finde ich die Abfahrzeiten und vor allem die Ankunftszeiten unmöglich (z.B. Ankunft in Travemünde abends 21.00 Uhr; wir haben dann noch einen fünfstündigen Heimweg mit dem Auto, das geht ja gar nicht :evil:
Wir sind in diesem Jahr Ende Januar zurückgefahren und ich hatte eigentlich Helsinki-Travemünde gebucht. Noch auf unserer Hinfahrt im Dezember habe ich die Passage umgebucht auf Helsinki-Rostock, weil da einfach die Ankunftszeit besser war, nämlich morgens, so dass wir zu zivilen Zeiten nach HAuse gekommen sind.
So, das waren jetzt mal so unsere Erfahrungen und Eindrücke. Der einzige Vorteil war, dass wir im Winter bei Finnlines für das Auto nichts bezahlt haben (wie es in 2012 sein wird, habe ich noch nicht abgefragt. Wir wollen evtl. von Januar bis März in Finnland sein und ich schätze mal, dass wir wieder Finnlines in Kauf nehmen müssen......, leider, schon aus zeitlichen Gründen. Fliegen ist für uns keine Alternative, weil wir unser Auto dabeihaben wollen, wegen der Mitnahme von Wein etc.

Ich wünsche Dir trotzdem eine schöne Reise nach Finnland,
viele Grüße,
Elch

Benutzeravatar
Peter
Admin
Beiträge: 1455
Registriert: 20. Mär 2005 13:20
Wohnort: 53.129026,8.093866

Re: finnlines 2011

Beitrag von Peter » 23. Okt 2011 01:05

Da flammen bei mir gleich wieder Erinnerungen an die gute alte Finnjet auf, die zwischenzeitlich in Alang, Indien, bis zur letzten Schraube zerlegt und verwertet sein dürfte.

Benutzeravatar
Scandinavian
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 142
Registriert: 1. Feb 2011 17:00
Wohnort: Zürich

Re: finnlines 2011

Beitrag von Scandinavian » 23. Okt 2011 10:17

Hm.. Finnlines, da bin ich schon etwas skeptisch..
Ich bin zwar im letzten Sommer mit der Superfast Ferries gefahren aber die fährt ja auch nimmer soviel ich weis.
Allgemein sind diese Schiff so miserabel ausgestattet, vorallen in Sachen Essen, ich möchte nicht gerade am Buffet anstehen,andere können das aber für mich gibts das einfach nicht.
Wenn ich mit den Schiff nach Finnland gehe dann bitte mit einer etwas grösseren Auswahl.
Und allgemein die Reisezeit bei Finnlines beträgt ca. 40 Stunden nach Helsinki, früher war es echt besser mit der Finnjet die benötigt ja nur um die 21 Stunden.. :roll:

Also ich empfehle es nicht, geht lieber per Dänemark,Schweden und dann mit der Silja Line oder Viking Lines nach Finnland rüber. :wink:
Ei viski sovi kahvin - I.M

jongunjoki
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 22. Okt 2011 12:49

Re: finnlines 2011

Beitrag von jongunjoki » 23. Okt 2011 18:24

danke für die ersten antworten.

sonst niemand dieses jahr mit finnlines unterwegs gewesen?

da gibt es wohl eine große diskrepanz zwischen der selbstdarstellung von finnlines (homepage) und der realität. :aerger2:

als mögliche alternative kommt das kombiticket von stena/viking: kiel-göteborg und stockholm-turku, retour abfahrt helsinki in betracht.

dann kommt jeweils die fahrt in schweden dazu, aber man hat bei den aktuellen abfahrtszeiten für die 470 km genügend zeit...
KEEP ON ROCKIN´ IN A FREE WORLD

St.Nitzsche
Senatsplatzknipser
Beiträge: 88
Registriert: 28. Sep 2011 06:41

Re: finnlines 2011

Beitrag von St.Nitzsche » 25. Okt 2011 08:00

Hallo!
Also, ich bin 2000 das erste mal mit Finnlines nach Helsinki gefahren und zwar mit der Hansa Klasse und auch mit der damals neuen Starklasse.
Da ware ich noch Anfänger.Zwischenzeitlich dann mit der griechichen Superfast und dann auch mit der estnischen Superfast, die damals sehr in der Kritik stand.
2011 bin ich im Winter mit der Finnlines gefahren von Travemünde.
Leider fehlt bissl die Konkurrenz weil die Superfast nicht mehr fährt und die Abfahrt ohne Zwischenstopp von Rostock besser war.
Das Niveau ist über die Jahre leicht gesunken, aber nicht ganz so schlimm. Ich bin aber die letzten Jahre immer nur Herbst oder Winter gefahren wo die Schiffe nicht so voll waren.
Mittlerweile sieht man aber gewisse Abnutzungserscheinungen bei der Starklasse, da müsste mal was renoviert werden.
Das Essen ist durchschnittlich und da am Büffett immer sehr gehaust wurde und die Preise dadurch ziemlich hoch waren, hat man dort sicher etwas schleifen lassen.
Die Abfahrt nachts von Travemünde ist spät oder früh, da dauert es lange bis man drauf kann, das war früher etwas anders. Da konnte man eher drauf, auch in Rostock .
Früher ist man früh in Helsinki angekommen (2000) jetzt auch wieder früh bei Finnlines. Das hat Vorteile wenn man gleich weiter will. Wenn man mit dem Autozug weiter willl ist es nicht so gut.
Abends ankommen (wie früher Hanko) da muß man eine Unterkunft suchen.
Der Service auf den Schiffen ist Durchschnitt, Preise naja...eben skandinavisch.
Was ich mir wünschen würde, ist eine schnellere Abfertigung...aber das ist ein grundlegendes Fährproblem.
Mein kurzes Fazit: Das Niveau hat etwas nachgelassen, aber nicht krass.
2012 werde ich aber auch die Fähre im Sommer nutzen...im Winter das Flugzeug (wegen Zeitmangels)
Gruß

Auswanderer
Senatsplatzknipser
Beiträge: 60
Registriert: 17. Feb 2012 08:04

Re: finnlines 2011

Beitrag von Auswanderer » 21. Feb 2012 19:12

Peter hat geschrieben:Da flammen bei mir gleich wieder Erinnerungen an die gute alte Finnjet auf, die zwischenzeitlich in Alang, Indien, bis zur letzten Schraube zerlegt und verwertet sein dürfte.
Die Finnjet war göttlich, es hat soweit ich weiss kaum etwas besseres gegeben. Die Reederei war damals Silja Lines, die jedoch nicht identisch ist mit der heutigen "Silja Lines", die den Esten gehört, welche auch die Superfast Fähren betrieben.

Dass bei Finnlines, ich habe dort gearbeitet, vor allem die Aussendarstellung wichtig ist, kann ich bestätigen. Doch sie haben derzeit das Monopol auf der Strecke Deutschland - Finnland.

MfG

Auswanderer

oleoleole
Landkartengucker
Beiträge: 4
Registriert: 21. Feb 2012 17:52

Re: finnlines 2011

Beitrag von oleoleole » 22. Feb 2012 13:10

Könnt ihr mir ein Tipp geben, wann ich ca. meinen Flug buchen sollte, damit es nicht allzu teuer wird??

Vielen lieben Dank im voraus!

Benutzeravatar
Elchontherun
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 24. Apr 2009 12:57
Wohnort: Wiesbaden und Schlicktown

Re: finnlines 2011

Beitrag von Elchontherun » 3. Mär 2012 14:11

Hallo zusammen,

hier mal wieder ein kleiner Bericht über Finnlines Januar/Februar 2012.

Auf der Reise von Travemünde nach Helsinki im Januar haben wir erst mal 2,5 Stunden vor der Fähre im Hafen rumgestanden (Leute, die keine Standheizung haben, lassen dann die ganze Zeit den Motor laufen, oder wie....???). Das hat es früher nicht gegeben!!
Wir hatten eine Kabine mit Verbindungstür zur nächsten Kabine - grauenhaft! Die halbe Nacht Kindergeschrei, schlafen war kaum möglich. Schallschutz gleich null!! Nie wieder!!

Rückreise im Februar von Helsinki nach Rostock, weil da Ankunft morgens, das ist für uns viel günstiger, da wir noch eine ca. 6-stündige Heimreise haben.
Diesmal hatten wir keine Heizung im Bad, d.h., die Handtücher wurden nicht trocken.
Nicht ein einziges deutsches Fernsehprogramm (toller Flachbildschirm ist aber vorhanden). Das finde ich schon etwas merkwürdig bei einer Fährverbindung von und nach Deutschland.......???
Bar Navigare öffnet am Seetag laut Plan um 11.00 Uhr. Leider nicht - geöffnet war sie erst ab 11.40 Uhr.
Im Cafe Verde ist der Kaffee einfach ungenießbar, eine Zumutung!! Und das auf einem "finnischen" Schiff........ :roll:

Wir sehnen uns so sehr nach der früheren HANSA-Klasse; da begann und endete der Urlaub wirklich an Bord!
Leider gibt es keine Alternative für den direkten Weg von Deutschland nach Finnland, so dass wir wohl wieder Finnlines buchen müssen :twisted:
Nach dem Motto - Augen zu und durch!

Ach ja, im Restaurant essen wir übrigens schon lange nicht mehr (da ist ja jede Kantine in der Uni besser!!) Preis-/Leistung = Fehlanzeige!!!

Schönes Wochenende wünscht
Elch

jongunjoki
Landkartengucker
Beiträge: 9
Registriert: 22. Okt 2011 12:49

Re: finnlines 2011

Beitrag von jongunjoki » 3. Mär 2012 18:50

Hei Elchontherun,

dieser Bericht bestätigt unsere Entscheidung, nicht mit Finnlines zu fahren.
Unsere Reise haben wir jetzt auf februar/märz 2013 verschoben.
Dafür ist das die beste Zeit für POLARLICHTBEOBACHTUNG!! :daumhoch:
Wir haben für 3 wochen ein mökki ca. 50 km nördlich von kuusamo angemietet, anschließend verbringen wir einige tage nahe kontiolahti.
Wollen uns vor Ort mal umschauen,da wir für 2015 planen, zur biathlon-wm zu fahren.
Abschließend genießen wir (wie immer) mit unseren finnischen freunden den "großstadttrubel" von helsinki.

wir fahren mit stenaline (kiel-göteborg-kiel) und vikingline (stockholm-turku/helsinki-stockholm) und für die
fahrt durch schweden haben wir genügend zeit.

Nähdään
jongunjoki
KEEP ON ROCKIN´ IN A FREE WORLD

PeJo45
Landkartengucker
Beiträge: 6
Registriert: 23. Mai 2011 15:28

Re: finnlines 2011

Beitrag von PeJo45 » 14. Feb 2013 09:34

Hallo,

2011 sind wir von Helsinki nach Rostock mit der Finnlady gefahren, was uns im Vergleich zu manchen anderen Fährlinien aufgrund der überschaubaren Größe ganz gut gefallen hat.

Jetzt lese ich, dass auf dieser Strecke jetzt die Transeuropa fährt, die lt. Homepage zur Hansa-Klasse zählt.

Wie sind denn da die Unterschiede?

Viele Grüße aus dem tiefen Süden Deutschlands
Peter

torres
Landkartengucker
Beiträge: 13
Registriert: 25. Okt 2012 19:31

Re: finnlines 2011

Beitrag von torres » 15. Feb 2013 00:43

Ich bin nur mit der Finnlady gefahren. Die Transeuropa stand aber die ganze Zeit neben uns, die fährt ja ungefähr zu gleichen Zeit. Sie scheint wohl eher für Transportzwecke gebaut zu sein. Wie allerdings der Service ist, kann ich nicht beurteilen.

Der Kommentar oben über das schlechte Niveau Finnlines wundert mich aber. Ich bin auch im letzten Jahr im Januar mit Finnlines gefahren und fand das Niveau erstaunlich hoch. Vor allem das Essen fand ich super. Allerdings muss man beim Buffett Abstriche machen, wenn nur wenige Gäste auf dem Schiff sind. Das finde ich persönlich in Ordnung. Satt wird man trotzdem und sonst würde zuviel weggeworfen. Und dass dann vielleicht mal der Shop später aufmacht, weil es sich nicht rentiert, mein Gott. Der Tag ist lang auf dem Schiff. Dann geht man halt später.

Nicht so angenehm fand ich die Preiserhöhungen Anfang des Jahres. Die Fahrt ist jetzt deutlich teurer geworden. Und bedauerlich, dass jetzt nicht mehr Helsinki-Gdynia-Rostock gefahren wird. Das war im letzten Jahr eine kleine Kreuzfahrt mit zwei Übernachtungen. Aber die Strecke hat sich wohl nicht gerechnet. Ich bin dennoch froh, dass es noch eine Alternative zum Flugzeug gibt. Das ist nicht mehr selbstverständlich.

Benutzeravatar
Myllyniemi
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 109
Registriert: 27. Apr 2012 10:31
Wohnort: Recklinghausen/Sulkava

Re: finnlines 2011

Beitrag von Myllyniemi » 15. Feb 2013 02:05

torres hat geschrieben:Ich bin nur mit der Finnlady gefahren. Die Transeuropa stand aber die ganze Zeit neben uns, die fährt ja ungefähr zu gleichen Zeit. Sie scheint wohl eher für Transportzwecke gebaut zu sein.
Finnlines fährt ganzjährig auf der Route Travemünde – Helsinki. Mit den drei baugleichen Schiffen Finnstar, Finnmaid, Finnlady im Wechsel.
Mit dem Hansa-Class Schiff Transeuropa fährt Finnlines direkt von Rostock nach Helsinki. Die MS Transeuropa und MS Transrussia gehören zur sogenannten HANSA-Klasse der Finnlines-Flotte und sind die etwas ältern Schiffe mit etwas mehr Komfort als die baugleichen Schiffe der STAR Klasse. Sie sind jedoch alles kombinierte Passagier-/Frachtschiffe.

Benutzeravatar
Elchontherun
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 134
Registriert: 24. Apr 2009 12:57
Wohnort: Wiesbaden und Schlicktown

Re: finnlines 2011

Beitrag von Elchontherun » 15. Feb 2013 12:17

Hallo Myllyniemi,

wie jetzt?? Fährt die Transeuropa wirklich von Rostock nach Helsinki??? Die hatte doch in der Vergangenheit die Route Rostock - St. Petersburg?!

Wenn das wirklich stimmt, wäre das ja wunderbar!! Wir sind jahrelang mit der HANSA-Klasse gefahren und fanden es einfach nur schön, wie gesagt, der Urlaub begann an Bord. Kein Vergleich zum jetzigen Essen und Service bei Finnlines, z.B. von Travemünde nach Helsinki. Wir gehen da nur noch an Bord unter dem Motto "Augen zu und durch", weil keine vergleichbare Alternative, leider.

Liebe Grüße, zurzeit aus der namibischen Sonne, vom Elch

PeJo45
Landkartengucker
Beiträge: 6
Registriert: 23. Mai 2011 15:28

Re: finnlines 2011

Beitrag von PeJo45 » 15. Feb 2013 16:01

Hallo,
ja, bei einer Buchungsanfrage für Helsinki-Rostock im Juli wurde mir dieses Schiff ausgewiesen, daher auch meine Anfrage.
Grüße vom verschneiten Chiemsee
Peter

Antworten

Zurück zu „Nach Finnland mit dem Auto/Schiff“