Straßenbedingungen im Hohen Norden

Hier können Umfragen zu unserem geliebten Land gestartet werden. So gehen Umfrageergebnisse, Meinungen und Wünsche nicht im Nirvana des Forums verloren.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Doro2
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 15. Okt 2013 20:20

Straßenbedingungen im Hohen Norden

Beitrag von Doro2 » 15. Okt 2013 20:43

Hei,

wir arbeiten gerade an einem EU (nichtkommerziellen) Projekt in Rovaniemi, das sich mit der Verbesserung der Straßensicherheit im Hohen Norden befasst. Das Ziel ist, ein technisches System zu erstellen, das Straßennutzer in Echtzeit über die aktuellen Wetter- und Straßenverhältnisse informiert. Wir würden uns super freuen, wenn Ihr (nicht reguläre Straßennutzer im Norden) uns ein paar Fragen beatworten könntet bzw. uns Eure Meinung mittleilen könntet.

• Findet Ihr es nützlich wenn Ihr im Norden unterwegs seid, aktuelle Wetter-und Straßeninformationen direkt ins Auto zu bekommen?
• Wie sollte das technisch gelöst werden? Handyapp und wifi-spots entlang den größeren Straßen, integriertes System im Auto, digitale Straßenschilder?
• Welche Wetter- und Straßeninformationen wären von Interesse?


Vielen Dank für Eure Meinung. Viele Grüße aus Rovaniemi

Dorothee & Anastasia

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10572
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Straßenbedingungen im Hohen Norden

Beitrag von Sapmi » 15. Okt 2013 21:27

Doro2 hat geschrieben:Handyapp und wifi-spots entlang den größeren Straßen, integriertes System im Auto, digitale Straßenschilder?
Klingt nach einer ziemlichen Horrorvision :shock: und würde sich überhaupt nicht mit der bereisenswerten Seite des hohen Nordens vertragen.

Ich bin zwar selbst sowieso so gut wie immer ohne eigenes Auto in der Gegend (nutze dann die diversen Buslinien), aber selbst mit eigenem PKW würde ich mich allenfalls dafür interessieren, dass z. B. eine Straßensperrung rechtzeitig angekündigt wird (dafür reichen ja herkömmliche Schilder). Oder wenn eine Straße im Winter überhaupt nicht geräumt wird oder so.
Wetterbericht kann man ja - insbesondere wenn man nur auf Straßen und somit die ganze Zeit in der "Zivilisation" unterwegs ist - vorab irgendwo in der Zeitung oder ggf. auch im Internet lesen, oder im Radio hören.

Für die Sicherheit beim Fahren: Am besten Handy & Co. ausschalten und auf die Straße gucken. :D Je weniger Technik-Schnickschnack, desto besser die Chancen auf ausreichende Konzentration - und auf eine erholsame Reise. :wink:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Lohikäärme
Landkartengucker
Beiträge: 36
Registriert: 11. Okt 2013 14:50

Re: Straßenbedingungen im Hohen Norden

Beitrag von Lohikäärme » 16. Okt 2013 08:34

Ich kenne zwar die Straßen im hohen Norden noch nicht, aber dafür Straßen über tausend Meter seehöhe. Ich würde mal sagen nichts ersetzt einen angepassten Fahrstil und bei permanenter Berieselung mit straßenintormationen wird man auch eher abgelenkt. Ich kenne an den Autobahnen die Anzeige mit der Fahrbahntemperatur und die Blinklichter die bei 'besonderer unfallgefahr' aufleuchten. Zeitweise gibt es auch so LED-Schilder mit variabler Geschwindigkeitsbegrenzung. Ich denke wenn da Tempo 100 drauf steht fährt man generell vorsichtiger als wenn da 130 draufsteht, ode wenn 80 draufsteht fährt man noch vorsichtiger.
Zusätzlich lassen sich ja auf den LED-Schildern So zeichen wie 'vorsicht nasse Fahrbahn' einblenden. Unterm strich würde ich mich also für die bewährten LED-Schilder aussprechen, welche Infos über die straße geben. Wlan oder Smartphone-App halte ich für zu übertieben, schließlich wird man ja kaum so viele Messpunkte ab der Straße haben dass man etwa ein Echtzeit-Feedback, etwa mit position über GPS realisieren könnte. Wenn man also weiß was weiter vorne los ist, anhand von LED-Zeichen dann reicht das.
lg. Christoph

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2174
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Straßenbedingungen im Hohen Norden

Beitrag von Tenhola » 16. Okt 2013 17:06

Würde sagen braucht es nicht. 90% der Leute welche im Winter dort fahren, kennen die Verhältnisse. Die andern 10% sind wohl Touristen und die fahren ja sowieso meist auf den Hauptstraßen. Generell ist es ja im Norden auch so, das nicht wie in Mitteleuropa plötzlich Unmengen von Schnee fallen. Wichtig ist einfach, dass das Fahrzeug den Verhältnissen entsprechend ausgerüstet ist und vor allem die Fahrweise angepasst wird. Dies ist meine Meinung und 40 jährige Erfahrung.

Doro2
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 15. Okt 2013 20:20

Re: Straßenbedingungen im Hohen Norden

Beitrag von Doro2 » 20. Okt 2013 08:54

Hallo,

super, vielen Dank fuer Eure Antworten, die helfen uns sehr. Dieses ganze Sicherheitsgedöns ist hier oben im Norden von behördlicher Seite schwer im Kommen. Da ist es wirklich super, wenn es Stimmen dagegen gibt, die an den "gesunden Menschenverstand" appellieren und sich nicht blind auf technische Systeme verlassen.

Viele Gruesse aus Rovaniemi

Dorothee

Antworten

Zurück zu „Umfragen“