Finnisch kostenpflichtig online lernen

Du willst die finnische Sprache erlernen und suchst das passende Lehrbuch? Oder bist du schon fleißig dabei und hast eine gute Empfehlung für Lernmaterialien? Dann her damit!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
leonie
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 133
Registriert: 24. Mär 2013 11:16

Finnisch kostenpflichtig online lernen

Beitrag von leonie » 19. Sep 2015 07:37

Hallo
hat irgendjemand hier Erfahrungen mit kostenpflichtigen finnisch Sprachkursen im Internet. Zum Beispiel über Nordika, obsonline, wordDive oder anderen? Kann leider aus berufstechnischen Gründen meinen finnisch Kurs an der Uni nicht weiter besuchen und schau mich jetzt nach anderen, zeitlich felxibleren Möglichkeiten und auch nach Finanzierungshilfen um.
Ich kenne alles andere was kostenfrei im Internet angeboten wird und nutze das auch zum Grammatik lernen und wiederholen. Aber mir fehlt das gesprochene Wort, die Umsetzung, die Praxis. Ich war schon so oft in Finnland, ich weiss definitiv für mich, dass ich diese Sprache hier von Deutschland aus nicht ohne professionelle Hilfe lerne.
Da die Kurse ja nicht mal nur eben einen Appel und ein Ei kosten, wäre es nett wenn ihr mir eure Erfahrungen mitteilen würdet sofern vorhanden.
lg leonie

Benutzeravatar
André
Mumin Experte
Beiträge: 219
Registriert: 1. Mai 2015 20:51
Kontaktdaten:

Re: Finnisch kostenpflichtig online lernen

Beitrag von André » 19. Sep 2015 18:58

Bis jetzt bin ich gut mit der VHS gefahren. Aber weil es mit fortschreitendem Kurs immer weniger Teilnehmer werden schaue ich mich momentan auch intensiv um. Der Universitätenverband in Pohjois-Pohjanmaa bietet kostenfreie Onlinekurse an. Aber man muss sich rechtzeitig anmelden wenn sie ausgeschrieben werden. Die aktuellen Kurse sind weitestgehend schon belegt. Infos hier. Ausprobiert habe ich es noch nie, aber im Grundsatz dürfte ein Onlinekurs mit echten Lehrern über Skype genauso funktionieren wie ein realer Kurs. Die Preise sind halt wirklich hoch. Mit Anbietern wie WordDive, wo ein Computerprogramm den Lehrer ersetzt, wäre ich eher vorsichtig. So etwas kann vielleicht begleitend verwendet werden, aber zum Sprachenlernen ist es gewiss nicht besser geeignet als jeder Sprachkurs mit Buch und CD. Und dafür ist es wieder arg teuer.

leonie
Linie 3T-Fahrer
Beiträge: 133
Registriert: 24. Mär 2013 11:16

Re: Finnisch kostenpflichtig online lernen

Beitrag von leonie » 20. Sep 2015 07:05

Hallo Andre
danke für den Tip. Die Seite werde ich ganz genau im Auge behalten.
Vokshochschulkurse werden in meiner Region überhaupt nicht angeboten. Allerdings laufen an der von mir 50 km entfernten Uni seit Jahren sehr gute Kurse mit unterschiedlichen Schwierigkeitsleveln. Dort war ich Gasthörer, ist sogar noch günstiger als bei der VHS gewesen. Hab pro Semester 65 euro bezahlet für 1,5 stunden pro Woche. Hat mir grossen Spass gemacht,hatte ne tolle Lehrerin. War allerdings zu zeitaufwendig mit An- und Abfahrt und ausserdem vormittags. Muss jetzt vormittags arbeiten, sonst wäre ich dort geblieben. Ich habe eigentlich viel gelernt, aber die Praxis, das Reden und Verstehen ist,wie wahrscheinlich überall sonst auch in den Kursen, viel zu kurz gekommen. Dafür reichen 1,5 Stunden die Woche überhaupt nicht aus. Jetzt habe ich gesehen dass meine damalige Lehrerin auch für eins der Institute arbeitet. Das wäre natürlich perfekt.
Hab gehört man kann beim Bundesministerium für Bildung und Forschung Bildungsprämie beantragen (http://www.bildungspraemie.info/de/prog ... mie-21.php), prüfe gerade,
ob die für mich in Frage kommt.
lg

Benutzeravatar
André
Mumin Experte
Beiträge: 219
Registriert: 1. Mai 2015 20:51
Kontaktdaten:

Re: Finnisch kostenpflichtig online lernen

Beitrag von André » 26. Sep 2015 18:40

Ich kannte WordDive noch nicht und habe mich für die Probeversion angemeldet. Das Programm ist seriös und gut aufgearbeitet. Deutlich besser als die Sprachkurse von Udo Gollub (sprachenlernen24). Es werden gut ausgewählte, teils lustige, teils ästhetische, teils erzählerische Bilder zu den zu lernenden Begriffen gezeigt. Die Begriffe werden vorgesprochen und dann noch mal in einen Satz eingebunden vorgesprochen. Es gibt ein motivierendes Punkte- und Belohnungssystem. Ich persönlich kann damit deutlich zügiger und fundierter Vokabel lernen als mit Karteikarten, was ich bisher praktiziere. Es hat mich voll überzeugt, deshalb habe ich mich angemeldet. Die geschäftliche Aspekt scheint seriös. Man kann ein Kurspaket für 3, 6, oder 12 Monate bei sinkendem Entgelt mieten. Es gibt gemäß dem Kleingedruckten auch die Möglichkeit wieder auszusteigen. Allerdings würde ich das Programm ausschließlich kursbegleitend empfehlen. Die Grammatik kommt viel zu kurz (im Vollkurs: Verbtypen, deren Flektierung in den Personen und in der Vergangenheit; Nominativ, Genitiv, Partitiv; ~ so in etwa) und die Worte werden auch nur in der Grundform gelernt (in den Beispielsätzen sind sie flektiert, allerdings ohne Erklärung). Das reicht sicherlich nicht um eigenständig Sätze bilden zu können. Der Gesamtwortschatz für Finnisch beträgt 3200 Worte. Was mir noch gefällt: der Anbieter ist aus Finnland, zumindest der finnische Kurs dürfte gut überarbeitet sein.

Antworten

Zurück zu „Finnisch lernen - Sonstiges“