Geplante Internetüberwachung in Finnland

"News" ist ein reiner Nachrichtenbereich. Kommentare und Diskussionen zu einzelnen Beiträgen kommen hier hinein. So bleiben die News übersichtlich und Suchende können sich leichter und schneller orientieren.

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 4. Nov 2008 17:20

Aus der Newsmeldung:
sunny1011 hat geschrieben:Die Mehrheit der älteren Generation spricht sich für die geplante Überwachung des Internets (sog. Netzpolizei), die eine Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit bringen würde. Auch 30% der 18-30 jährigen Finnen ist dafür. Der Auslöser dafür sind mitunter die Tragödien von Jokela und Kauhajoki.

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Ik%C ... 5240775626
Tenhola hat geschrieben:
sunny1011 hat geschrieben:die eine Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit bringen würde.
Also von Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit sehe ich da nichts. Sollte es aber Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit sein wenn einer droht, dass er ein paar Leute umbringen will, so bin auch ich damit einverstanden.
Sapmi hat geschrieben:Mit Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit ist vermutlich gemeint, dass die Leute sich dann nicht mehr trauen, ganz so offen zu schreiben.
Es handelt sich wohl um das gleiche Gesetz, dass in Schweden während der Fußball-EM durchgedrückt wurde.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 4. Nov 2008 17:29

Sapmi, welches schwedische Gesetz meinst Du? Das alle Inhalte, die über Schweden laufen, überwacht werden (mitunter der Grund, wieso Telia Sonera wieder eine grossangelegte Aktion zur "Heimkehr" ihrer Server vorgenommen hat? Es handelte sich nicht nur um schwedische Anbieter, sondern um jeglichen Datenfluss. Dies war aber schon früher der Fall als im Sommer.

Ebenfalls wurde heute vor dem Strafgericht der Fall von Susan Ruusunen (der Authorin der umstrittenen Memoire über ihre Beziehung zu Matti Vanhanen) abgehandelt. Es sollten mehrere hundert von "persönlich herabwürdigenden" Postings auf der grössten finnischen Forumplattform suomi 24 bestraft werden (Klage: 800 Euro pro Eintrag). Zugesprochen wurden lediglich zwischen 50-250 Euro pro Angeklagten, meldet die Presse. Erstaunlich war, dass der Fall so schnell vorm Gericht landete (und zog die Presse an), während ernste Vergehen und Verbrechen sich hierzulande jahrelang hinziehen können.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10563
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von Sapmi » 4. Nov 2008 17:41

sunny1011 hat geschrieben:Sapmi, welches schwedische Gesetz meinst Du?
Ich meine das neue Abhörgesetz vom Juni, siehe hier:
http://www.taz.de/1/politik/schwerpunkt ... ungsstaat/
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von Tenhola » 4. Nov 2008 17:55

Ich bin schon der Meinung, dass eine Zensur und Einschränkung der Meinungsfreiheit wie im Falle von Jokela und Kauhajoki angebracht ist. Man sollte diesen Leuten nicht noch eine Platform bieten um ihre Mordabsichten kundzutun. Es wäre sicher nicht möglich, eine solche Absicht in der Presse zu veröffentlichen.
Viele Leute benutzen heute das Internet auch dazu, um andere zu verleugnen oder Unwahrheiten ueber Personen zu verbreiten, was sie sicher in Zeitungen nie tun wuerden. Es ist jedoch generell ein Irrtum zu glauben, dass man im Internet anonym alles schreiben kann was man will.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 4. Nov 2008 18:48

Natürlich macht das Sinn, die gewaltbereitschaft m.u. der Jugend zu unterbinden, aber es soll nicht unbedingt eine totale Kontrolle werden. Man munkelt schon über Vergleiche zu China.

Und zum Thema Internet vs. Presse oder Medien würde ich auch keinen so grossen Unterschied sehen. Z.B. fällt mir regelmässig die Kinnlade runter, welche persönlichen Beleidigungen (mitunter gegen die besagte Person und über J. Tukiainen (die SMS Affäre)) - mit nachgestellten Telefonaten, Interviews, herabwürdigenden frauenfeindlichen und oft auch ausländerfeindlichen Äusserungen im Morgenprogramm auf Radio NRJ - ohne Konsequenzen. Die Sendung Aamupojat ist das tiefste Niveau - man hört aber nicht viel, weil sie nur über die eigenen "Witze" lachen. Vielleicht fallen sie endlich auf, wenn jemand die Äusserungen zum Thema Alkohol unter die Lupe nimmt. Das wirkt meistens.

Neulich wurde sogar mehr Sendezeit gewährt... Ich kann schon Witze über Prominenz verstehen z.B. Karikaturen, aber nicht pampiges Zeug. Das bleibt in Deutschland auch nicht ohne Konsequenzen.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von Tenhola » 4. Nov 2008 19:03

In DE ist man eben extrem duennhäutig wie ich selber erfahren musste und vor allem dann, wenn es noch von aussen kommt. Ueber andere herziehen, ist dann aber wieder normal.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 4. Nov 2008 19:15

Noch eine heut bekanntgegebene Massnahme: es soll im Rahmen eines EU-Beschlusses für Finnland möglich werden, nicht-finnische Internetseiten für Glücksspiele von finnischen IPs zu unterbinden/blockieren. Unklar ist nur, ob die Entscheidung einer Besserung des weitverbreiteten Spielsuchtproblems und fehlender Therapiemassnahmen dienen soll, oder der Aufrechterhaltung des Monopols für Glückspiel und Wetten in Finnland.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von Tenhola » 4. Nov 2008 19:22

Wird technisch nicht so einfach werden, wenn ich einen Proxy-Server benutze.
Frag mich aber langsam, warum Finnland eigentlich noch in der EU ist da hier doch fuer dieses und jenes ein extra Zug gefahren wird.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 5. Nov 2008 14:21

Hän arvelee, että Suomessa ollaan muuta Eurooppaa herkempiä, kun kyse on esimerkiksi yksityisyyden suojasta
Wie geht die Überempfindlichkeit der Finnen gegenüber Schutz der Pesönlichkeitssphere, die dem europäischen Durchschnitt überlegen ist, dem Verrat persönlicher Daten Hand in Hand, die in dieser Form nur in Skandinavien herrscht? :? Oder geht es ausschliesslich um kritische Meinungen zur Person/Gegebenheit oder Diffamierung zum Privatleben (wie in den neusten Fällen)? :?

http://www.hs.fi/kotimaa/artikkeli/Oike ... 5240828548
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 12. Feb 2009 20:02

Syysmyrsky hat geschrieben:Warum sollte es bei Nokia anders sein als bei Bahn, Telekom, Lidl und Konsorten?
Schon etwas älter (1 Woche), aber egal. Auf den Spuren von Bahnchef Spähdorns Schienenstasi ...

Mitarbeiter überwachen erlaubt - Finnisches Spionage-Gesetz für Nokia
Verwandtes Thema: Syys, alles schön und gut, dass es natürlich auch bei den Riesen in D passiert, aber hier ein gravierender Unterschied: in D werden diese Dinge entdeckt und mehr oder minder angeprangert. Ob das was ändert, ist eine andere Sache. Hier wird es vorgeschlagen und auf einmal heisst es, ja es ist Gesetz, besiegelt, erlaubt. Hab neulich die Nokia Geschichte nicht weiter verfolgt, aber das ist nix neues. Bis Finnland dann wieder einen auf die Kappe für Missachtung der Menschenrechte (wie jetzt während meiner Abwesenheit, mal wieder Einschränkung der Wortfreiheit) bekommt. Ob das was ändert, ist eine andere Sache.

Oho. Wieder mal zu ernst genommen. Die MInisterin Lindén bemerkte ironisch, dass der Arbeitgeber sogar verlangen dürfte, dass sich der Arbeitnehmer beim Verlassen der Firma nackt auszieht. :D Jetzt Rücknahme der Aussage und und und.

http://www.hs.fi/politiikka/artikkeli/M ... 5243481717
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von Tenhola » 12. Feb 2009 22:22

sunny1011 hat geschrieben:Oho. Wieder mal zu ernst genommen. Die MInisterin Lindén bemerkte ironisch, dass der Arbeitgeber sogar verlangen dürfte, dass sich der Arbeitnehmer beim Verlassen der Firma nackt auszieht. :D Jetzt Rücknahme der Aussage und und und.
Wer Aussagen von einer Lindén, welche schon einmal ihren Sitz räumen musste noch ernst nimmt, ist selber schuld.
Bin allerdings erstaunt, dass sie wieder einen Ministerjob bekommen hat.

Der Unterschied zwischen DE und FIN ist eigentlich nur der, dass in DE die Überwachung nach Sitte der Stasi im Geheimen stattfindet und hier wird es offiziell gemacht. Hier kann ich mich mindestens darauf einstellen wenn ich weiss, dass ich überwacht werde.
Ich glaube auch nicht, dass da von der EU etwas kommt, denn Schweden ebenfalls EU-Mitglied überwacht ja auch den ganzen privaten E-Mailverkehr.

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 13. Feb 2009 11:30

Tenhola hat geschrieben: Der Unterschied zwischen DE und FIN ist eigentlich nur der, dass in DE die Überwachung nach Sitte der Stasi im Geheimen stattfindet und hier wird es offiziell gemacht.
Das stimmt: Überwachung hat in Deutschland einen bitteren Beigeschmack, daher immer eine grosse Welle, wenn mal wieder was "rauskommt". Für "offiziell" würde ich auch nicht meinen Hut verwetten.
Tenhola hat geschrieben: Hier kann ich mich mindestens darauf einstellen wenn ich weiss, dass ich überwacht werde.
Sicher.

Im Klartext: so oft lese ich in den Kommentaren von Finnen, wenn sie wieder was mit sich machen lassen "koska me suomalaiset olemme lampaat" (Wir sind Schafe). Was soll man dazu noch sagen.

Man kann es aber auch positiv sehen, schafsein ist entspannt und stressfrei, man lässt alles einfach geschehen und muss nicht streiten und protestieren.
Tenhola hat geschrieben: Ich glaube auch nicht, dass da von der EU etwas kommt, denn Schweden ebenfalls EU-Mitglied überwacht ja auch den ganzen privaten E-Mailverkehr.
Neuerdings lässt sich alles eben so einfach mit der Terrorbekämpfung schönreden, aber hier hat es deutlich mit Arbeitgebern zu tun. Was ich mir schwierig vorstelle ist evtl. die Auswirkung auf z.B. Stellung der Arbeitnehmer bei Mobbing, das in Skandinavien ein überraschend grosses Problem darstellt. Kaum wird man den Schriftverkehr (wenn was schriftlich gemacht werden muss) wieder per Papier machen und die Arbeitnehmer werden eingeschüchtert, wenn sie z.B. mit Beleg (FW Mail o.ä.) mit ihrem Betriebsrat oder höheren Instanzen Schriftverkehr führen müssen/wollen, denn es wird ja sofort klar, oder sollen sie dann noch glauben, dass eine Fantasiebetreffzeile genügt 8)

Ansonsten wünsche ich der Überwachung viel Spass, nach meinem Urlaub waren es gerade mal 500 ungelesene Emails und wir haben im Vgl. eine sehr hohe Emailkultur (dh. wird vermieden, wenn es sich persönlich erledigen lässt).

Insgesamt, persönlich finde ich angesichts des (zunehmenden, blinden, nicht hintergefragten) Loyalismus dem "kotimainen" Produkt, dass dieser Druck, den Nokia ausübt, in dem sie breit davon reden, das Land (ihr Land!) zu verlassen, wenn die Politik nicht nach ihrer Pfeife tanzt, unerhört. Sie raubt jede Illusion (mit gesundem Menschenverstand), worum es sich bei kotimainen dreht. Ich bezweifle auch nicht, dass sie damit noch durchkommen (und vielleicht trotzdem das Land verlassen, wenn sie's so wollen). So sind die Druckmittel halt, wenn es (fast) nur ein grosses Standbein gibt, eben Nokia.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2159
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von Tenhola » 13. Feb 2009 11:54

sunny1011 hat geschrieben:Insgesamt, persönlich finde ich angesichts des (zunehmenden, blinden, nicht hintergefragten) Loyalismus dem "kotimainen" Produkt, dass dieser Druck, den Nokia ausübt, in dem sie breit davon reden, das Land (ihr Land!) zu verlassen, wenn die Politik nicht nach ihrer Pfeife tanzt, unerhört. Sie raubt jede Illusion (mit gesundem Menschenverstand), worum es sich bei kotimainen dreht. Ich bezweifle auch nicht, dass sie damit noch durchkommen (und vielleicht trotzdem das Land verlassen, wenn sie's so wollen). So sind die Druckmittel halt, wenn es (fast) nur ein grosses Standbein gibt, eben Nokia.
Du glaubst doch nicht etwa das sei eine fin. Machenschaft.
Zuerst fliegt Frau Merkel ueber Grönland und verlangt mehr Umweltschutz. Wenn dann aber die dt. Autoindustrie in welcher jeder 7. direkt oder indirekt arbeitet sagt, sie können die von der EU geforderten Massnahmen nicht einhalten (sogar die Franzosen waren dazu bereit) erklärt die Merkel die Massnahmen als zu hoch nur damit sie die Autoindustrie befriedigen kann. Also wer regiert den in den Ländern, die Politik oder die Wirtschaft?

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 13. Feb 2009 12:28

Es muss ja auch keine reine finnische "Machenschaft" sein. Was heutzutage abgeht in der Industrie dank Wirtschaftskrise, da werden wir uns nicht nur noch einmal wundern. Allerdings sehr selten höre ich Deutsche wie Roboter aufsagen, dass sie was kaufen, weil sie damit glauben, eigenem Land gutes zu tun. Das meinte ich mit blinden Loyalismus, dass man sich damit was vormacht.
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Benutzeravatar
sunny1011
Passwechsler
Beiträge: 11753
Registriert: 10. Apr 2005 16:01
Wohnort: Wo das Herz zuhause ist

Re: Geplante Internetüberwachung in Finnland

Beitrag von sunny1011 » 17. Feb 2009 00:04

Aaach, jetzt sehe ich gerade - in Deutschland köchelt es gerade, dass der Datenschutz der Mitarbeiter erhöht werden soll... Wahlkampfmasche?
Bild
Aus Finnen von Sinnen [auf Finndeutsch]: "Finnland verhält sich zu der Erde wie das Erde zu der Universum. Weisst du, wir sind ein bisschen weit weg von die Zentrum, und wenn du vorbeifliegst an uns, denkst du, ach, da gibt es doch nur Wasser und Wolken. Deswegen steigt auch wenige aus hier. Macht aber nix, sind ja auch ganz gut allein zurechtgekommen bis jetzt (...) Allerdings lässt sich dieser O-Ton (...) hochmutiger auslegen. (...) dass ihre Heimat der einzige Ort auf Erden ist, an dem sich wahrhaft intelligentes Leben findet (...)

Antworten

Zurück zu „Diskussionen zu den News“