Solo-Rucksacktour. Geht das?

Rucksackurlauber berichten über ihre Erfahrungen mit Bus und Bahn (Interrail), Jugendherbergen, Jugendhotels, Preise...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von Sapmi » 16. Okt 2011 14:50

Vielen Dank für den Bericht. :elch:
jadisi hat geschrieben:es ist eine schönheit, die ich nicht in worte fassen kann. ich habe dinge gesehen, die mich noch heute fast zum weinen bringen, da ich nicht glaubte, dass man solche anmut und perfekton in europa nicht mehr zu erwarten hat.
dies klingt sehr übertrieben und überemotional, doch jeder der skandinavien und finnlandn in derselben intensität wie ich gesehen hat und diese region so liebt wie ich, der kann meine gedanken sicher nachfühlen.
Ja, allerdings. So ging's mir so ziemlich von Anfang an in den weiter nördlich gelegenen Regionen - vor allem in Finnland, z. T. auch in Schweden. Wobei ich wiederum zu den Menschen gehöre, die diese Art der Naturschönheit am allerbesten genießen und in sich aufsaugen können, wenn weit und breit kein anderer Mensch anwesend ist.

Ich gehe mal davon aus, Du willst nun so bald wie möglich wieder hin? Schon irgendwelche Pläne/Ideen für nächsten Sommer/Herbst? :mrgreen:
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

jadisi
Landkartengucker
Beiträge: 30
Registriert: 7. Aug 2010 19:55
Wohnort: Siegen / Innsbruck

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von jadisi » 16. Okt 2011 17:30

Hi,
erstmal vielen Dank. es freut mich zu hören, dass euch der bericht so sehr gefallen hat.

@Sapmi: ja ich würde natürlich liebend gern nächsten spätsommer wieder hin, doch 1. weiß ich jetzt noch nicht, wie es dann mit der uni aussieht und wann ich zeit habe, und 2. ist island ein wirklich ernstzunehmender konkurrent für einen eventuellen neuerlichen finnlandbesuch ;)

selber schon pläne? oder hast du vielleicht tipps für mich, die mich überzeugen, dass ich lieber nächstes jahr wieder nach finnland reise?

liebe grüße,
jadisi
Wenn die Welt nur aus Erdbeertorte bestünde, wüsste man schon bald nicht mehr, wie Erdbeertorte wirklich schmeckt...

Benutzeravatar
LoW-=*CRC*=-
Tango Profi
Beiträge: 515
Registriert: 12. Nov 2008 10:28
Wohnort: Hachenburg / WW
Kontaktdaten:

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von LoW-=*CRC*=- » 17. Okt 2011 07:34

Hallo,

schöner Bericht, danke! :haende_himmel:

Ich hab was von Bilder gelesen? Bilder vom Paradies?! *sehen will* :heiligenschein:

jadisi
Landkartengucker
Beiträge: 30
Registriert: 7. Aug 2010 19:55
Wohnort: Siegen / Innsbruck

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von jadisi » 17. Okt 2011 12:27

LoW-=*CRC*=- hat geschrieben:Hallo,

schöner Bericht, danke! :haende_himmel:

Ich hab was von Bilder gelesen? Bilder vom Paradies?! *sehen will* :heiligenschein:

Ja guck auf meiner facebook-seite (Janis Dinter). wenn du die nicht sehen kannst (was sein könnte), schick mir ne freundschaftsanfrage, die ich dann annehme. dann spätestens kannst du sie sehen.

LG
Wenn die Welt nur aus Erdbeertorte bestünde, wüsste man schon bald nicht mehr, wie Erdbeertorte wirklich schmeckt...

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von Sapmi » 17. Okt 2011 15:07

jadisi hat geschrieben: selber schon pläne? oder hast du vielleicht tipps für mich, die mich überzeugen, dass ich lieber nächstes jahr wieder nach finnland reise?
Konkrete Pläne hab ich noch nicht, aber wie immer schon so einige Ideen.
Klar könnte ich Dir Tipps für weitere FIN-Wanderurlaube geben.
Wobei es natürlich immer auf den persönlichen Geschmack ankommt. Mir gefallen, wie gesagt, die nördlichsten Regionen am besten. D.h. im Westen die Gegend um Kilpisjärvi oder auch Pallas-Yllästunturi, im Osten die Gebiete Kaldoaivi und Paistunturi (Kevo), oder auch der UKK-Nationalpark.
Eine Superadresse zum "Stöbern" zum Thema Wandern in Finnland ist www.luontoon.fi (auch auf Englisch).
Und hier im Forum gibt's natürlich auch noch die Rubrik "Wandern in Finnland". :D
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Benutzeravatar
LoW-=*CRC*=-
Tango Profi
Beiträge: 515
Registriert: 12. Nov 2008 10:28
Wohnort: Hachenburg / WW
Kontaktdaten:

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von LoW-=*CRC*=- » 18. Okt 2011 18:25

Sehr schön, vielen Dank für das Album! :D

jadisi
Landkartengucker
Beiträge: 30
Registriert: 7. Aug 2010 19:55
Wohnort: Siegen / Innsbruck

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von jadisi » 21. Okt 2011 16:40

Sapmi hat geschrieben: Wobei es natürlich immer auf den persönlichen Geschmack ankommt. Mir gefallen, wie gesagt, die nördlichsten Regionen am besten. D.h. im Westen die Gegend um Kilpisjärvi oder auch Pallas-Yllästunturi, im Osten die Gebiete Kaldoaivi und Paistunturi (Kevo), oder auch der UKK-Nationalpark.
Ja, danke. den Pallas-Yllästunturi hatte ich auch diesen Sommer schon in die nähere Auswahl gezogen. Da kommt man, wenn ich mich recht erinnere, auch recht gut mit dem Bus hin. Also mit dem Zug bis maximal Kemi oder Rovaniemi und dann mit dem Bus. Der UKK-Np ist an der russischen Grenze oder? Gibt es so weit nordöstlich denn auch noch vernünftige öffentliche Verkehrsmittel?

jadisi
Wenn die Welt nur aus Erdbeertorte bestünde, wüsste man schon bald nicht mehr, wie Erdbeertorte wirklich schmeckt...

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2176
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von Tenhola » 21. Okt 2011 17:27

Also mit dem Zug kommst Du noch ein Stück weiter, nämlich bis Kolari oder in östlicher Richtung bis nach Kemijärvi.
Zum UKK kommt man Problemlos mit dem Bus und wenn man will auch noch weiter zb. wenn man den Kevo besuchen möchte.
Man kann aber den UKK auch von der anderen Seite her besuchen (Kemihaara).
Der UKK grenzt an Russland, aber bis dorthin muss man noch ein ziemliche Strecke marschieren. Wenn man zu den Korvatunturi will, braucht man eine Bewilligung von den Grenzwächtern.

Benutzeravatar
LoW-=*CRC*=-
Tango Profi
Beiträge: 515
Registriert: 12. Nov 2008 10:28
Wohnort: Hachenburg / WW
Kontaktdaten:

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von LoW-=*CRC*=- » 21. Okt 2011 22:17

jadisi hat geschrieben:...
Ja, danke. den Pallas-Yllästunturi hatte ich auch diesen Sommer schon in die nähere Auswahl gezogen....
Hi, wie Tenhola schon geschrieben hat gehts auf der westlichen Seite Finnlands bis Kolari, von da gehts weiter per Bus, oder auch zu Fuß rtg. Ylläs.
Beide Varianten habe ich schon hinter mich gebracht, teils mehrfach und kann da gerne ein paar Tips geben falls das mal Interessant wird.... (Es gibt nämlich eine kleine Wildnishütte ca. 18Km nördlich von Kolari, touristisch total unerschlossen, und auch nicht unbedingt einfach zu finden)


Du bist aus Siegen... grad umme Ecke :elch:

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10576
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von Sapmi » 22. Okt 2011 16:40

Tenhola hat geschrieben:Zum UKK kommt man Problemlos mit dem Bus und wenn man will auch noch weiter zb. wenn man den Kevo besuchen möchte.
Man kann aber den UKK auch von der anderen Seite her besuchen (Kemihaara).
Der UKK grenzt an Russland, aber bis dorthin muss man noch ein ziemliche Strecke marschieren. Wenn man zu den Korvatunturi will, braucht man eine Bewilligung von den Grenzwächtern.
Genau. Wobei man nach Kemihaara nicht ganz so einfach mit dem Bus gelangt - aber es gibt eine Möglichkeit: Mit dem Bus kommt man bis Savukoski, ab dort fährt 2 mal wöchentlich das Posttaxi (zu Buspreisen) nach Kemihaara (www.korvatunturintaksi.fi, auf jeden Fall vorher anmelden, z. B. vor Ort in Savukoski).
Ebenfalls ab Savukoski fährt das gleiche Posttaxi unter der Woche (Mo-Fr) nach Tulppio, von wo man den Nuortti-Wanderpfad erreichen kann (http://www.outdoors.fi/destinations/tra ... fault.aspx), ein Rundweg, der die Grenzzone zu Russland streift.

Weiter im Nordosten gibt's zudem auch noch das Gebiet Kaldoaivi, das auch per Bus zu erreichen ist: Einstiegsorte sind entweder die Dörfer Sevettijärvi und Näätämö (an der Straße Richtung Kirkenes) oder Nuorgam (über Utsjoki).
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

jadisi
Landkartengucker
Beiträge: 30
Registriert: 7. Aug 2010 19:55
Wohnort: Siegen / Innsbruck

Re: Solo-Rucksacktour. Geht das?

Beitrag von jadisi » 31. Okt 2011 01:54

ok, das sind doch noch einmal sehr nette und interessante tipps. vielen dank nochmal!!

:)
Wenn die Welt nur aus Erdbeertorte bestünde, wüsste man schon bald nicht mehr, wie Erdbeertorte wirklich schmeckt...

Antworten

Zurück zu „Mit dem Rucksack unterwegs“