14 Tage alleine mit Rucksack - wohin?

Rucksackurlauber berichten über ihre Erfahrungen mit Bus und Bahn (Interrail), Jugendherbergen, Jugendhotels, Preise...

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
Jessy
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 28. Jun 2015 23:21

14 Tage alleine mit Rucksack - wohin?

Beitrag von Jessy » 28. Jun 2015 23:40

Hallo liebe Finnlandfreunde
Ich bin 21 Jahre alt, weiblich, und möchte gerne 14 Tage lang in Finnland wandern gehen. Genauer gesagt würde ich gerne nach Lappland :) Es ist nicht das erste Mal das ich alleine auf Wanderschaft gehe, letztes Jahr bin ich eineinhalb Monate lang quer durch Frankreich gelaufen. Allerdings klappte es dort ganz gut komplett planlos der Nase nach zu laufen, es fand sich immer irgendwie eine Einkaufsmöglichkeit wenn das Essen knapp wurde. In Lappland klappt das sicherlich nicht. Ich suche nun eine Möglichkeit 2 Wochen lang Wandern zu können, möglichst nicht querfeldein und auf einer Route die mich ab und an an Orten vorbeiführt in denen ich Lebensmittel kaufen kann. Fällt euch da etwas ein? Schlafen würde ich gerne im Zelt. Gibt es vielleicht etwas in der Nähe des Inarisees? Dort war ich schon öfters und es hat mir immer sehr gut dort gefallen :D
liebe Grüße

Benutzeravatar
André
Mumin Experte
Beiträge: 219
Registriert: 1. Mai 2015 20:51
Kontaktdaten:

Re: 14 Tage alleine mit Rucksack - wohin?

Beitrag von André » 29. Jun 2015 09:44

Was Du Dir vorstellst ist im Prinzip schon machbar, aber wenig attraktiv von der Streckenführung. Es gibt zwischen den Ortschaften an den Straßen teilweise Kioske. So könntest Du die Strecke Nuorgam, Utsjoki, Inari, Ivalo bei guter Planung wohl mit frischen Lebensmitteln laufen. Zwischen Utsjoki und Inari gibt es beispielsweise eine Einkaufsmöglichkeit bei Kenestupa und weiter im Süden noch Unterkunftsmöglichkeiten, wo man bestimmt auch was zum Essen holen kann. Wasser gibt es recht viel dort. Sicherer wäre eine reine Wanderung nach Deiner Vorstellung allerdings mit Spirituskocher und mitgeführter Trockennahrung.

Viel attraktiver wäre natürlich eine Umwanderung des Inari (ich glaube um die 200 km), der Trail durch den Kevo-Naturpark (62 km) oder ein Besuch im Urho-Kekkonen-Nationalpark (da kannst Du alleine 14 Tage wandern, wenn Du möchtest). Ich werde dieses Jahr auch im Bereich des Inarisees unterwegs sein und nehme dafür die öffentlichen Busse. Beispiel: Übernachtung Zeltplatz Inari, mit dem Bus Richtung Utsjoki, Ausstieg Kenesjärvi (Kosten: 18,70 €), dann den Trail durch den Kevo-Nationalpark, Ausstieg bei Sulaoja und von dort mit dem Bus zurück nach Inari (Kosten: 17,30 €). So ist man ein paar Tage unterwegs und kann sich dafür sein Essen mitnehmen, aber kommt dann wieder in eine Ortschaft wo man seine Akkus aufladen kann, duschen kann, einkaufen kann etc.

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2127
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: 14 Tage alleine mit Rucksack - wohin?

Beitrag von Tenhola » 29. Jun 2015 20:41

Dein Vorhaben scheint mir etwas trostlos. Du solltest Dir eher eine der vielen markierten Wanderstrecken in Lappland aussuchen. Natürlich muss da die Verpflegung für die entsprechende Anzahl Tage mitgenommen werden, aber für ein paar Tage fällt das nicht so sehr ins Gewicht. Ein paar Beispiele wurden ja schon erwähnt und die lohnen sich auf jeden Fall. War selber auch schon öfters dort, bin ja auch schon 40 Jahre in dieser Gegend unterwegs. Eine schöne Tour ist auch von Nuorgam nach Sevettijärvi.

Benutzeravatar
Sapmi
Passwechsler
Beiträge: 10541
Registriert: 29. Mär 2005 15:38
Wohnort: Falsche Klimazone

Re: 14 Tage alleine mit Rucksack - wohin?

Beitrag von Sapmi » 1. Jul 2015 10:08

Jessy hat geschrieben: Gibt es vielleicht etwas in der Nähe des Inarisees? Dort war ich schon öfters und es hat mir immer sehr gut dort gefallen
Die etwa in der Region Inarisee gelegenen Wandergebiete wurden ja schon genannt.
Nähere Infos zu den Wanderwegen gibt es hier: www.luontoon.fi
Karte zum Planen: www.retkikartta.fi

Ich denke auch, dass es am sinnvollsten ist, die 14 Tage in ein paar Mehrtagestouren aufzuteilen. Dann kommst Du nach normalerweise weniger als 1 Woche wieder an einen Ort mit Einkaufsmöglichkeit.

Welche Art von Landschaft gefällt Dir denn am besten für's Wandern und wieviele km wolltest Du so ca. pro Tag wandern?
Viikko maastossa antaa enemmän kuin vuosi arkea

Bild

Jessy
Landkartengucker
Beiträge: 2
Registriert: 28. Jun 2015 23:21

Re: 14 Tage alleine mit Rucksack - wohin?

Beitrag von Jessy » 1. Jul 2015 13:51

Danke schon mal für eure Antworten :)
Welche Art von Landschaft gefällt Dir denn am besten für's Wandern und wieviele km wolltest Du so ca. pro Tag wandern?
Mir gefiel in Lappland die Tundra am besten, aber gegen alle anderen Landschaften habe ich natürlich auch nichts :D Ich würde gerne zwischen 15 und 25 km pro Tag wandern.

Der Urho Kekkonen Nationalpark gefiel mir sehr gut, ich war schon Mal dort. Aber soweit ich weiss ist in Nationalparks zelten nicht gestattet, oder?
Um den Inarisee zu wandern hört sich auch nicht schlecht an, aber ich kann mir darunter noch nicht viel vorstellen. Gibt es denn dort ein gutes Netz an Wanderwegen mit denen man ein mal rum kommt?
Ich werde mir auf jeden Fall alle Vorschläge Mal näher ansehen :)

Liebe Grüße, Jessy

Benutzeravatar
Tenhola
Kela Überlebender
Beiträge: 2127
Registriert: 2. Sep 2007 14:58
Wohnort: 13100 Finnland

Re: 14 Tage alleine mit Rucksack - wohin?

Beitrag von Tenhola » 1. Jul 2015 19:37

Natürlich darf man in Nationalparks zelten. Es ist einfach so, dass man im Kerngebiet nur bei den ausgewiesenen Stellen das Zelt aufstellen darf. Im übrigen Gebiet des Parks (erämaa) ist die Wahl des Platzes frei.
Um den Inarisee gibt es keine eigentliche Wanderroute. Hinter dem Inarisee befindet sich das Vätsäri Wildnisgebiet. Es gibt dort allerdings den piilolan polku mit Startpunkt in der Nähe von Nellim. Die Abreise nach der Tour ist etwas umständlich, da der Polku in Norwegen endet. Man kann natürlich auch etwas früher nach Sevettijärvi abzweigen.

Antworten

Zurück zu „Mit dem Rucksack unterwegs“