[FSI] Zersplitterung der Staatsspitze

Wie sieht es aus in Finnlands Innen- und Außenpolitik? Welche Stellung hat FIN innerhalb der EU? Wie hat sich das Land seit seinem Beitritt in die EU 1995 entwickelt? Da gibt es 1000 Fragen für Interessierte - und hoffentlich 1001 Antworten!

Moderatoren: Peter, Sapmi

Antworten
marcw15
Landkartengucker
Beiträge: 1
Registriert: 3. Mär 2018 13:44

[FSI] Zersplitterung der Staatsspitze

Beitrag von marcw15 » 3. Mär 2018 13:59

Guten Tag liebe Foren-Gemeinde,

ich arbeite derzeit an einem Referat über die Analyse von Finnlands staatlicher Funktion anhand des Failed States Index.

Derzeit arbeite ich an Punkt 11 - Die Zersplitterung der Staatsspitze.

In dieser hat Finnland den Wert 2,3 erreicht, was eigentlich gut ist (Je höher, desto schlechter (bis 10)), allerdings im Vergleich zu den anderen Werten Finnlands der 2. bzw 3. schlechteste.

In Laufe meiner Recherchen habe ich herausgefunden, dass die Regierung Finnlands sich letzter Jahr getrennt hat, auf Grund von zuvielen Unstimmigkeiten. Nun meine Fragen:

1. Ich habe gelesen, dass Neuwahlen für 2019 geplant sind, eine vorgezogene Neuwahl allerdings sehr wahrscheinlich. Hat es die vorgezogenen im Laufe des Jahres schon gegeben oder gab es eine Art "Ersatzregierung"?

2. Wie geht das Parlament mit der Situation um? Ich meine mal gelesen zu haben (finde den Artikel allerdings nicht wieder), dass das Parlament sich daraufhin nur noch mit Samthandschuhen angefasst haben solle, um es zu keinem politischen Fiasko kommen zu lassen. Kann mir das irgendwer bestätigen oder ggf. sogar widerlegen, am Besten mit Quellenangaben (gerne auch finnische Presse, durch den Google Übersetzter werde ich schon das wichtigste rausfinden können.)?

Außerdem habe ich zum Thema Anhaltene Emigration noch ein paar Fragen.

Der Punkt Anhaltene Emigration lässt sich folgendermaßen zusammenfassen:

Hier wird sowohl der "brain drain" erfasst, also der schleichende Verlust akademischer, fachlich spezialisierter zum Teil auch interlektueller Gessellschaftsbereiche, also auch die Flucht der "breiten Mittelschicht". Messbar ist der Faktor u.a. im Wachstum nationaler Exilregionen im Ausland, z.B. dem "somalischen Viertel" in New York.

Da Finnland dort seinen schlechtesten Wert (3,5) hat, würde ich sagen, dass das ein mehr oder weniger großes Problem von Finnland sein könnte. Gehe ich mit der Aussage richtig, wenn ich sage, dass Finnland die oben genannten Gruppen an die umliegenden skandinavischen Länder verliert, auf Grund von besseren Arbeitsbedingungen?
Wenn ja, könnte mir jemand dazu eine zuverlässige Quelle zukommen lassen, evtl sogar mit einem Diagramm o.ä.?

Ich bin für jede Hilfe im dankbar!

Antworten

Zurück zu „Finnlands Politik und Stellung in der EU“